Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 22. Juli 2017

Ausgabe vom 24. September 2013

Spitzenlogistik beim Staffeltag

Diese Helfer machen Lübecks Schullauf zum Erfolg

Lübecks Staffeltag –  darin sind sich die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer einig, ist die Kultveranstaltung des Schulsports im Norden. Zirka 10.000 Schüler verwandeln  den „Buni“ jährlich, meistens friedlich, in einen Hexenkessel. So auch am vergangenen Freitag. Lübecks Schulsportbeauftragter Holger Bull und sein Team sorgten erneut dafür, dass die Großveranstaltung glatt über die Bühne ging. Bull: „Der Staffellauf ist so alt wie ich. 64 Jahre. Und die Veranstaltung ist Verpflichtung und Tradition zugleich.“ Von einer logistischen Meisterleistung spricht Bulls Moderator Walter Mielke: „Vielleicht macht Holger Bull den Staffeltag auch nach seiner Pension so weiter“, sagt Mielke in seiner gläsernen Sport-Studio.

Unten auf dem Platz tummeln sich am frühen morgen die Grundschüler. Astrid Pries steht mit ihrer Kollegin Ingrid Wendt auf einem Treppchen und leitet das Kampfgericht. Acht Kollegen messen Zeiten – Leistungen, die mal für Jubel und mal für Tränen sorgen. „Die Kleinen sind für alle am schwierigsten, weil sie so zappelig sind“, sagt Astrid Pries. Und weil die Lütten so aufgeregt sind, drückt Starter Stefan Pabst auch schneller auf den Abzug seiner Schreckschuss-Pistole. „Auf die Plätze, fertig, Peng!“ Thomas Küchenmeister, Buni-Platzwart und ehemaliger OZDler hat bei der Senatsstaffel ein „Gänsehautgefühl.“ Eine Stimmung, die Horst Plieske, der 34 Jahre den Staffeltag als Sportstättenleiter gemanagt hat, gut kennt: „Wer einmal dabei war, kommt immer wieder“, so Plieske. Der ehemalige Sportstättenleiter übergibt den Staffelstab für die Sicherheit im Stadion jetzt an seinen Nachfolger Ingo Schubert.               Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de