Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 30. März 2017

Ausgabe vom 24. September 2013

Sportler buhten Stadtspitze aus

Rund 600 Phönixer protestierten für ein Sportzentrum an der Falkenwiese

Mit Trillerpfeiffen und Transparenten haben Sportler des LBV Phönix am vergangenen Freitag gegen eine mögliche Wohnbebaung der Sportflächen an der Falkenwiese protestiert. Wie berichtet, läuft ein Pachtvertrag des LBV Phönix mit der Stadt aus und die Sportler warten auf die Verlängerung der Erbpacht. „Im Februar ist uns gesagt worden, die Bürgerschaft würde im März entscheiden... die Verwaltung hat nicht mal den Antrag eingebracht.... Wir haben an den Bürgermeister geschrieben und der Bürgermeister hat uns nicht geantwortet“, sagte der 2. Vorsitzende des LBV Phönix, Steffen Kohl, begleitet von Buh-Rufen Richtung Rathaus. „Wir fordern, dass Senator Boden öffentlich erklärt, dass auf der Falkenwiese an keiner Stelle Wohnungsbau stattfindet“, so Steffen Kohl.

Wilfried Lange, Leiter der Hockeyabteilung des LBV, signalisierte Kooperationsbereitschaft bei der Planung eines Sportzentrums an der Falkenwiese und erinnerte daran, dass der Hallenbau des LBV Phönix vor rund 25 Jahren der eigentliche Startschuss für die Entwicklung eines Sportzentrums gewesen sei. Mit Blick auf die aus dem Ruder gelaufene Kommunikation zwischen Stadt und Verein forderte Lange, dass künftige Planungen und Aktivitäten mit allen Vereinen vor Ort abgesprochen werden müssten.                   Jel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de