Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 20. August 2019

Ausgabe vom 17. Februar 1998

Kurz notiert

Die Stadtteilbibliothek Travemünde kann neuerdings Lesern, die ihre Brille vergessen haben, aushelfen: Eine Auswahl von Lesebrillen steht jetzt zur Verfügung.

Die Mädchen-Malgruppe hat noch Plätze frei. Mädchen ab zwölf können sich jeweils dienstags T-Shirts und Käppis für den Sommer selbst bemalen. Im Mädchen- und Frauenzentrum an der Untertrave 97 übt die Lübecker internationale Mädchengruppe Limone von 15 bis 18 Uhr auch Seiden- und Porzellanmalerei sowie Aquarell- und andere Maltechniken.

Wer eine Videokamera vermißt, sollte sich im Fundbüro der Hansestadt Lübeck, Dr.-Julius-Leber-Straße 46-48, Zimmer 109, melden. Dort sind im Laufe der letzten Wochen auch Fotoapparate, Handys, Spielzeug, ein Autokindersitz, Ruderboote, Mofas und Fahrräder, Schmuckgegenstände, Handtaschen, Geldbörsen, Bekleidungsstücke, Regenschirme und vieles mehr abgegeben worden.

Ein Tanznachmittag für Senioren wird für Mitbürger, die einen Senioren-Freizeit-Paß besitzen, am Mittwoch, 18. Februar, von 14.30 bis 17 Uhr im Gesellenhaus, Parade 8, mit Live-Musik und Kaffee und Kuchen veranstaltet. Karten gibt es im Lübeck-Info-Zentrum.

Zeitzeugen, die sich an die jüdischen "Exodus"-Flüchtlinge erinnern können, die vom September bis November 1947 in den Lübecker Lagern Pöppendorf, und "Am Stau" von den Briten interniert worden waren, sucht eine Schülergruppe der Geschwister-Prenski-Schule. Die Schüler bitten die Zeitzeugen, sich an ihre Schule an der Travemünder Allee 5a, 23568 Lübeck (unter der Telefonnummer 1 22 44 71 zu erreichen) zu wenden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de