Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 13. Februar 2001

Bewerbung mit geändertem Programm

Roman Brogli dirigiert 5. Sinfoniekonzert in der MuK mit Cellist Eckart Runge

1630502.jpg
Roman Brogli; Foto: Privat

Das fünfte Sinfoniekonzert der Lübecker Philharmoniker in der MuK am 18. und 19. Fe-
bruar leitet Roman Brogli. Mit dem 1966 in der Schweiz geborenen Dirigenten, derzeit Erster Kapellmeister am Opernhaus in Halle/Saale, stellt sich der letzte der vier Bewerber um die Position des Lübecker Generalmusikdirektors (GMD) vor. Übrigens sind es nur noch drei: Kjell Ingebretsen, Chef der Göteborger Oper, hat seine Kandidatur zurückgezogen, weil er sich die zur Probe gegebene Oper "Cendrillon" aus Zeitmangel nicht erarbeiten konnte.

Das Konzertprogramm für Brogli hat sich geändert. Statt der vorgesehenen vierten Tschaikowsky-Sinfonie - erklang bereits im vierten Konzert unter GMD-Kandidat Bruno Ferrandis - gibt es nun die Manfred-
Ouvertüre und die vierte Sinfonie von Robert Schumann. Geblieben ist das zweite Konzert für Violoncello und Orchester (1982) von Krzysztof Penderecki mit fast romantischer Kantabilität. Der Solist ist wohlbekannt:Eckart Runge, Schüler von David Geringas, von 1991 bis 1993 Solocellist der Lübecker Philharmoniker und seither Mitglied des renommierten Artemis-Quartetts.

Das Konzert findet am Sonntag, 18. Februar, 11 Uhr, und am Montag, 19. Februar, 20 Uhr, in der MuKstatt. Karten im Vorverkauf gibt es an derTheaterkasse, im Musikhaus Robert, Pressezentrum sowie bei tips &Tickets. Eine kostenlose Einführung gibt es am Donnerstag, 15. Februar, 19 Uhr, in der MuK.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de