Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 13. Februar 2001

Den Platz nicht umgestalten

Zu:"Das Burgfeld soll umgestaltet werden". SZ vom<br>28. November

Der Gustav-Radbruch-Platz soll umgestaltet werden? Nur weil der Platz nach rund
40 Jahren anders aussehen soll? Da geht einem doch der Hut hoch. Die "gute alte Zeit" holt man damit nicht zurück. Die Planer sollten das Oval so lassen, wie es ist - auch die Lage der Bushaltestellen.

Der Bau einer Tiefgarage wäre zu prüfen - aber ohne "Wettbewerb". So etwas muß der Fachbereich Stadtplanung doch allein können.

Aber, Achtung: Der Bau einer Garage unter dem Koberg war nicht möglich, weil die Sandverhältnisse es nicht zulassen. Dieser Schwemmsand kann sich im Bergrücken fortsetzen.

Der Unfallschwerpunkt für Radfahrer ist entstanden, weil es erlaubt wurde, das Oval links herum, in Gegenrichtung zu umfahren. "Rechts vor links" sollte beziehungsweise muß als wichtige Vorschrift im Verkehr überall gelten.

Kurt Arendt, Lübeck

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de