Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 25. April 2019

Ausgabe vom 27. März 2001

Musikalische Reise durch Europa

Lübeck beteiligt an einem großen Projekt - Konzert am 7. April

Mit einem Präsentationskonzert "Harlekin und Gevatter Tod" am Sonnabend, 7. April, 20 Uhr, auf der Diele des Behnhauses beginnt eine auf drei Jahre angelegte internationale Konzertreihe "Klang der Kulturen - Kultur des Klanges" mit dem Ensemble Ars Antiqua Wien. Diese musikalische Reise im barocken Europa ist eine Idee des Ensemble-Leiters und Geigers Gunar Letzbor, der im vergangenen Bach-Jahr an der Musikhochschule Lübeck mehrere Projekte leitete.

Ausgangs-, Dreh- und Angelpunkt dieser Reise ist Wien, die Metropole des alten Habsburger Reiches. Von hier aus tritt das österreichische Barockensemble neun Reisen in neun europäische Städte an, die um 1700 als bedeutende Musikzentren irgendwie mit dem Wiener Kaiserhof verbunden waren: Preßburg, Brünn, Budapest, Krakau, Laibach, Mecheln, Metz, Venedig - und schließlich Lübeck.

Neun Konzertprogramme, die jeweils eine Stadt und die durch sie repräsentierte Kulturregion in den Mittelpunkt stellen, werden zunächst in Wien und dann in den Partnerstädten gebracht.

Zehn Länder sind also an dieser von Musikwissenschaftlern begleiteten Reihe beteiligt, die von Wien gesponsert wird und als EU-Projekt gefördert wird. In Lübeck ist der Bereich Kultur in Zusammenarbeit mit dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Veranstalter.

Die erste musikalische Reise beginnt in Bratislava (Lübecker Konzert: 24. September), die zweite in Budapest (in Lübeck: 25. Februar 2002). Das dritte Programm startet am 27. Mai 2002 von Lübeck aus.

Im Präsentationskonzert am 7. April im Behnhaus stimmt Dr. Ada Kadelbach auf die Reihe ein, die Gunar Letzbor erläutert. Ars Antiqua Wien spielen Kompositionen aus der Zeit um 1700 und der Lübecker Orgel-Professor Jürgen Essl (er ist das "Standbein" der Reihe in der Hansestadt) Werke von Tunder, Froberger, Finger und Poglietti. Der Vorverkauf der Karten läuft bereits im Musikhaus Robert.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de