Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. April 2019

Ausgabe vom 27. März 2001

Vielfalt auf den drei Bühnen

Erstaufführungen in Oper und Schauspiel sorgen für Aufsehen

1690502.jpg
Die jüngste Premiere in den Kammerspielen war die deutsche Erstaufführung der Tragikomödie Cheek to Cheek³ von Jonas Gardell. Hier eine Szene mit Anna Magdalena Fitzi (hi.) Foto: TL

Die Oper "Elektra" von Richard Strauss im Theater Lübeck läßt weiter auf sich warten. Die Premiere soll jetzt Karfreitag, 13. April, sein. Der angekündigte Termin 31. März wird daher ersatzlos gestrichen.

Deutsche Erstaufführungen prägen das Theater-Programm. Im Großen Haus gibt es die Opern "Cendrillon" und "Kullervo" sowie die Operette "Das Land des Lächelns". In den Kammerspielen sind die Goethe-Komödie "Die Mitschuldigen", das Stück "Nacht in St. Petersburg" sowie die schwedische Tragikomödie "Cheek to Cheek", im Studio "Herr Kolpert" zu sehen. Im Studio gibt es am Freitag, 30. März, 22.30 Uhr ,einen "Schweizer Salon" mit Anna Magdalena Fitzi und Mario Gremlich.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de