Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 21. März 2019

Ausgabe vom 03. Juli 2001

Zehn Tage lang Superlative

112. Travemünder Woche - Programm vom 20. bis 27. Juli

1830302.jpg
Die "Flexi³, eine Bénéteau 25, in voller Fahrt. Dieses rasante Kielschiff nimmt an einer Euro-pameisterschaft während der Travemünder Woche teil. Foto: privat

Es ist bekannt, daß Lübecks Tourismus-Chef Johann W. Wagner gern in Superlativen spricht. So auch diesmal, als er in der vergangenen Woche mit "noch nie dagewesen", "ein Top-Event" oder "das bislang beste Angebot" das Programm der 112. Travemünder Woche bei einer Pressekonferenz in der MuK vorstell- te. Doch die Sprachwahl vom obersten Lübeck-Werber traf genau das, was er und Dr. Claus-Dieter Stolze, Geschäftsführer des Lübecker Yacht-Clubs (LYC), den zahlreichen Medienvertretern dann vorstellten:Das zweitgrößte Segelereignis der Welt vom 20. bis 27. Juli verspricht an Land und auf dem Wasser tatsächlich grandios zu werden!

"Segeln zum Anfassen" lautet dabei eines der Stichworte:Dazu trägt unter anderem die "Skiff Pro Tour" bei, die quasi direkt vor der Travemünder Nordermole in ihren extrem schnellen Sportbooten ihre Wettkämpfe austragen, die nur die körperlich fittesten Segelerinnen und Segler meistern. Damit unterscheidet sich die Regatta dieser segelnden Rennmaschinen - bis zu 70 km/h schnell - deutlich von anderen Wettbewerben, bei denen die Schiffsbesatzungen weit draußen auf der Ostsee um die besten Positionen streiten.

Mehrere EM und DM

Bei der diesjährigen Travemünder Woche (TW) kämpfen insgesamt rund 3000 Sportler mit etwa 1000 Booten - mehr sind aufgrund der Liegeplatzkapazitäten an Land und im Wasser nicht möglich - bei Europa- (EM) und Deutschen Meisterschaften (DM)sowie Sonderregatten, um die Pokale. (siehe auch Infokasten auf Seite 4!)

Auch in diesem Jahr ist es dem veranstaltenden LYC wieder gelungen, etliche international erfahrene Segler nach Travemünde zu locken. Dazu zählen der mehrfache Olympiasieger Jochen Schümann - bereitet sich gerade auf seinen Start beim America's-Cup vor - ebenso wie Niklas Ganssauge, vierfacher TW-Gewinner in der 470er Klasse, oder die Brüder Oliver und René Schwall, die bereits Weltmeister in der olympischen Tor- nado-Klasse waren.

Ganssauge ist in diesem Jahr mit einem ganz besonderen Boot dabei:Mit "Flexi", einer Bénéteau 25. Das ist ein sehr schnelles Regattaschiff, das von der Konstruktion einer Admirals-Cup-Hochseeyacht ähnelt, dabei aber noch den Segelspaß einer Jolle bieten soll, wie der Steuermann gegenüber der SZ erklärte. Ein weiterer wesentlicher Unterschied ist, daß diese Kielschiffe mit sechs Mann Besatzung gesegelt werden. Da "Flexi"bei der German Open im Vorjahr in Travemünde bereits Platz 1 erreichte, hofft die junge Crew auch bei der diesjährigen EM auf eine gute Plazierung.

Beach-Olympiade

Auch an Land geht es mit Ex-Zehnkämpfer Christian Schenk höchst prominent und sportlich zu:Trendsport zum Zuschauen und Mitmachen bietet die Beach-Olympiade am 28. und 29. Juli. Angekündigt sind Führung und Training in folgenden Trend-Sportarten:Hip Hop, Street Dance, TaeBo, Spinning, Irish Step und Tai Chi. Daneben wird Beach-Soccer, -Volleyball, -Golf, -Tennis und -Races zu erleben sein. Bei soviel Beach darf eines nicht fehlen:Die Beach-Party am Sonnabendabend, präsentiert von der Zeitschrift Bravo.

Die TW ist aber nicht nur etwas für jugendliche Besucher:Es soll ein Fest für die ganze Familie werden, wie Wagner und Uwe Bergmann von der gleichnamigen Hamburger Agentur ankündigten. Der Veranstalter, der bereits beim letztjährigen Altstadtfest für neuen Schwung sorgte, sprach von einer ganz neuen "Aufenthaltsqualität" beim Besuch der TW. Dazu zählen einmal weiße Pagodenzelte an der Promenade, an denen Köstlichkeiten angeboten werden, aber auch zwei Großleinwände von jeweils 25 Quadratmetern, auf denen über die aktuellen Segelereignisse infor- miert wird.

Starke Partner

Das aufwendige Programm ist allerdings nur dank des starken Engagements mehrerer Sponsoren möglich:Dazu zählt die größte Brauerei Deutschlands, Holsten, ebenso wie Audi, die Medienpartner Radio Hamburg und "Mach 3" mit den Sendern RSH, Delta Radio und Radio Nora, die sowohl für bessere Werbung sorgen sollen, als auch ein hochkarätiges Musikprogramm mit täglichen Live-Konzerten - u. a. "Liquido" und "Torfrock" - zusammengestellt haben.

Neu auch - erstmals erhellen gleich drei spektakuläre Feuerwerke den Nachthimmel:Am Montag, Mittwoch und zum Abschluß der Travemünder Woche am Sonntag. Auch das war nur Dank eines Sponsors möglich - der Nico Feuerwerk GmbH aus Trittau.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de