Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 23. März 2019

Ausgabe vom 03. Juli 2001

Rahmenplan verabschiedet

Bürgerschaft gibt grünes Licht für Hochschulstadtteil im Süden Lübecks

1830702.gif
Reges Interesse: Das Modell für den neuen Hochschulstadtteil im Rathaus zieht Blicke auf sich. Foto: M. Rulfs

"Vor elf Jahren ist Idee für einen neuen Stadtteil geboren worden. Heute haben wir den Rahmenplan vorliegen - ein besonderes Datum für die Stadt", sagte Gabriele Hiller-Ohm (SPD). Am vergangenen Donnerstag stimmten die Mitglieder der Bürgerschaft einstimmig für den von Bausenator Dr. Volker Zahn erarbeiteten Plan. Die CDUallerdings nur zähneknirschend: Ihr Antrag auf einen neuen
Wirtschaftsplan wurde abgelehnt.

Der Rahmenplan ist die Grundlage für die Bebauungspläne. Das heißt, nun kann mit der Erschließung und der Bebauung des Gebiets begonnen werden. Bausenator Zahn sagte: "Damit werden anderthalb bis zwei Milliarden Mark in den nächsten sechs bis acht Jahren in den Boden gesetzt." Der Stadtteil befriedige Wohn-, Arbeits- und soziale Bedürfnisse.

Das Projekt im Süden Lübecks erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 230 Hektar. Städtebauliche Leitidee ist die Entwicklung eines Stadtteils um einen zentralen Stadtpark als Verknüpfung mit Bereichen von Fachhochschule und Medizinischer Universität. Wissenschaft, Arbeit, Wohnen und Freizeit, Kultur und Handel sollen dort verknüpft werden. Bis zu 2000 Wohneinheiten für rund 5000 bis 6000 Einwohner sollen entstehen.

Die Hochschulstadtteilentwicklungsgesellschaft (HEG) plant eine Anlaufstelle für Interessierte. Ort und

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de