Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 07. August 2001

Editorial

1880110.gif

Wahlkämpfe sind unterhaltsam. In Berlin, wo sich die Parteien trotz Sommerpause derzeit um Profil bemühen, läßt sich ein besonderes (Theater-) Stück verfolgen, die typisch Berliner Lokalvariante sozusagen. Da hat der CDU-Spitzenkandidat, Frank Steffel, bei einem Besuch bei der CSU in einem unbedarften Moment ausgeplaudert, er hielte München für Deutschlands schönste Stadt. So etwas bleibt in Berlin nicht unwidersprochen, weshalb die ehrliche Haut Steffel kübelweise mit Hohn und Spott überschüttet wurde und zurückruderte: Nein, die wahrscheinlich schönste Stadt Deutschlands sei wohl eher Rothenburg ob der Tauber.

Also Spieglein, Spieglein an der Wand, welche Stadt ist die schönste im ganzen Land? Wir hätten da so unsere Vorstellungen und würden gerne Lübeck ins Spiel bringen - allein schon aus Marketinggründen. So oft, wie Rothenburg ob der Tauber derzeit genannt wird, schreit das geradezu danach, jetzt die Hansestadt in die Waagschale zu werfen. Das brächte mächtig viele Medienkontakte, nur positive selbstverständlich. Warum ist darauf bloß noch niemand gekommen? Hat doch auch so schon Lübeck viel mit Berlin gemein: Das Stadtgebiet weist viel Wasser und Grün auf, beide Städte sind beliebt bei Touristen und selbst eine Love Parade, zwar kleiner als das große Vorbild, gibt es hier mittlerweile. Gründe genug, selbstbewußt zu sein, meint "ganz patriotisch"Ihre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de