Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 22. August 2019

Ausgabe vom 21. August 2001

Vier Preise bereits eingestellt

Nicht jedem gutem Vorsatz, also auch nicht jedem Preis ist eine lange Dauer beschieden. Die Vergabe von vier Lübecker Kulturpreisen wurde eingestellt. So hat die Vereins- und Westbank ihren 1983 gestifteten "Hanse-Kulturpreis" vor einem Jahrzehnt umgewidmet. Unter den Preisträgern - zunächst jährlich mit 5000 Mark, dann alle zwei Jahre mit 10 000 Mark bedacht - fanden sich in den 80er Jahren vor allem junge Menschen wie das Jugendsinfonieorchester, die Knabenkantorei und das Kinder-Tanztheater.

Der "Kulturpreis der Lübecker Nachrichten für niederdeutsche Bühnen" wurde Mitte der 80er Jahre gestiftet: Die 5000 Mark für eine beispielhafte Aufführung und "Silberne Masken" für besondere künstlerische Leistungen wurden dreimal im zweijährigen Rhythmus vergeben.

Der "Hugo Distler-Preis" (5000 Mark) für junge Organisten im Gedenken an den bedeutenden Kirchenmusiker und Komponisten an St. Jakobi erlebte 1989 nur eine Auflage.

Der Kulenkampff-Preis, den das gleichnamige Stifter-Ehepaar ab 1990 an Studierende der Musikhochschule für Kammermusik vergeben wollte, kam erst gar nicht aus den Startlöchern - jedenfalls nicht für Lübeck. Die 10 000 Mark wanderten nach Köln, und die beiden Förderer haben Lübeck leider wieder verlassen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de