Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 11. September 2001

Großer Lübeck-Fan, aber höchst entsetzt

Zur geplanten Bebauung des Markts mit einem Kaufhaus; SZ vom 28. August und vorherige

Mit großem Erschrecken, ja mit Entsetzen habe ich heute von den Plänen der Stadtverwaltung erfahren, den herrlichen Markt durch einen modernen Konsumtempel zu verschandeln.

Bitte bedenken Sie alle, wirklich alle Gegebenheiten und schätzen Sie auch nicht die Stimmen der Kritiker gering.

Dieses Bauwerk wäre ein dermaßen großer Schnitt in die geschichtliche Gesamtoptik, daß es nur mit aller größter Sorgfalt und Verantwortungsbewußtsein möglich ist, Schaden von der Stadt abzuwenden.

Überdenken Sie bitte gründlichst was es bedeuten würde, den hervorragenden Titel des Unesco-Weltkulturerbes zu verlieren.

Ich selbst bin ein großer Fan Ihrer Stadt und habe meine gesamte Familie, Freunde und Bekannte mit meiner Begeisterung infiziert.

Mehrmals im Jahr genießen ich und die Gruppe um mich ein verlängertes Wochenende in Lübeck und der Region. Abstecher nach Travemünde und gelegentlicher Besuch der Ostsee Therme in Scharbeutz gehören auch zum Programm. Aber nichts ist so genial wie die Altstadt.

Ich würde eine Ignoranz und eine Geschmacksentgleisung der Verantwortlichen nicht verstehen können. So viel Dummheit würde zweifellos Auswirkungen auf mein Gefühl für diese Stadt haben. Ich wäre im Zwiespalt zwischen dem Wunsch, weiter den Rest der Stadt zu genießen und der Wut und dem Wissen, was für Banausen dort das Sagen haben.

Ich hoffe, daß die Mehrheit der Bürger das Ausmaß erkennt und die Proteste Erfolg haben.

Ich würde schon gern wissen, ob die letzte Arie schon gesungen ist.

Frank Ilausky, Ahrensfelde
bei Berlin

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de