Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 08. Dezember 2009

Sozialtickets nach Mallorca

Autor: Rolf Klinkel

Bündnis 90 / Die Grünen

Kiel und Lübeck haben vieles gemeinsam. Beide sind Hafenstädte, sind fast gleich groß, und beide müssen sparen. Nur sparte die Hansestadt nicht dort wo sie es könnte und sollte. Im Gegensatz zu uns in Lübeck haben die PolitikerInnen in Kiel schon vor über einem Jahrzehnt beschlossen, keine Steuergelder mehr für den Betrieb eines Regionalflughafens zu verschwenden. Diese kluge Entscheidung trägt nun ihre Früchte. Die Landeshauptstadt kann es sich jetzt leisten, den Bau einer Stadtbahn in die Wege zu leiten und Sozialtickets für bedürftige BürgerInnen einzuführen. LübeckerInnen können davon nur träumen. Denn das dafür notwendige Geld hat die bisherige bürgerliche Stadtparlamentsmehrheit für den Betrieb und Ausbau eines Flughafens vergeudet. Allein in diesem Jahr muss die Stadt 26 Millionen für das unnötige Prestigeobjekt bezahlen. Wie viele Kilometer einer Stadtbahnstrecke könnten mit 26 Millionen Euro gebaut, wie viele Arbeitsplätze könnten damit geschaffen oder erhalten, wie viele Not leidenden Kinder könnten damit unterstützt und wie viele Sozialtickets könnten damit finanziert werden? Den politischen FlughafenunterstützerInnen ist dies jedoch egal. Für Billigflüge von Lübeck nach Mallorca oder zu anderen Zielen würden die schwarz-gelb-farblosen StadtpolitikerInnen sogar das Holstentor verhökern, die Stadtkasse bis zum letzten Cent ausleeren, das städtische Tafelsilber verscherbeln, weitere Schulden anhäufen und die Stadt ins finanzielle Elend stürzen. Zum Glück gibt es eine rot-rot-grüne Bürgerschaftsmehrheit und CDU, BfL und FDP haben nicht viel zu sagen.

V.i.S.d.P.: Rolf Klinkel

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de