Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 13. November 2001

Gaspreis:Wie hoch ist der Arbeitspreis?

Zu "Erdgas wird billiger;SZ vom 30. Oktober 2001

In Ihrem Bericht steht, der Arbeitspreis für Gas liegt derzeit bei 7,2 Pfennig/kWh (im Jahr 2001)! Weiter heißt es in dem Artikel:"Der Arbeitspreis im allgemeinen Tarif sinkt von 7,2 Pfennig/kWh um 0,75 Pfennig auf 6,45 Pfennig/kWh. Damit liegt der Erdgaspreis fast auf dem Niveau des Vorjahres", also für das Jahr 2000.

Sie erwähnen in dem Bericht nicht, wo in Lübeck der Arbeitspreis von 7,2 Pfennig / kWh (für 2001) erhoben wird! Das trifft auf gar keinen Fall für den Stadtteil Moisling zu, denn als wir unsere Heizkostenabrechnung (für das Jahr 2000) bekommen haben und ich diese nachrechnete, kam ich auf einen Arbeitspreis von 7,9 Pfennig/kWh. Wir müssen in jedem Fall einen Arbeitspreis von 7,9 Pfennig/kWh für das Jahr 2000 bezahlen!Das betrifft das Haus in der Heinzelmännchengasse 1-3.

Für das Haus Heinzelmännchengasse 5-7, vollkommen identisch mit der 1-3, liegt der Arbeitspreis bei 7,8 Pfennig / kWh. Das Haus im Andersenring 36-38, ebenfalls identisch mit den beiden genannten, liegt bei einem Arbeitspreis von 7,6 Pfennig/kWh.

Wo bitte schön wird in Lübeck ein Arbeitspreis von 7,2 Pfennig/kWh erhoben?

Wenn ich richtig informiert bin, wird beim Strompreis in ganz Lübeck ein einheitlicher Arbeitspreis erhoben. Wird der Arbeitspreis wirklich für Gas zum Kochen und zur Warmwasserbereitung anders berechnet als der für Gas-Fernwärme? Und dann auch noch so unterschiedlich?!

Beim Vorstelligwerden bei der Energie und Wasser Lübeck GmbH, Abteilung Berechnung der Heizkosten, wurde mir mitgeteilt, dieses sei so, wie es abgerechnet wurde, richtig. Richtig ...? Was ist richtig?

Rolf Meyer, Lübeck

(Anmerkung der Redaktion: Die genannte Meldung über die Senkung des Gaspreises basiert auf einer Pressemitteilung der Stadtwerke. Nachzulesen im Internet unter stadtwerke-luebeck.de, Rubrik "Aktuelles". Der genannte Preis von 6,45 Pfennig/kWh ist der Nettopreis; brutto kostet das Gas seit 1. 11. 2001 7,48 Pfennig/kWh. Dieser Preis gilt aber nur im Grundpreistarif II. Dieser gilt für eine Jahresverbrauchsmenge von 6001 bis 122 000 kWh. Wer nur 4601 bis 6000 kWh verbraucht, muß einen Arbeitspreis von 7,43 Pfennig pro Kilowattstunde (netto) beziehungsweise 8,62 Pfennig/kWh brutto (einschließlich 16 Prozent Mehrwertsteuer) bezahlen.)

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de