Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 22. Januar 2002

"Ich fühle mich wie Kolumbus"

Ausstellung über Zusammenarbeit von Arbeitsamt und Archäologie

2100102.jpg
Ab morgen zu sehen: Die Ausstellung im Burgkloster "Ich fühle mich wie Kolumbus"; Foto: C. Kautz

Seit mehr als einem Jahrzehnt hat Lübeck den Status eines Weltkulturerbes. Einen Anteil an der Verleihung dieses Titels hat die Lübecker Archäologie durch die Ergebnisse ihrer Grabungen in der Lübecker Altstadt.

"Ich fühle mich wie Kolumbus!" Das sagte ein jugendlicher ABM-ler, als er vor Jahren zu seiner Arbeit befragt wurde. Er war einer von mehreren hundert Arbeitslosen, die in der Archäologie eine zeitlich begrenzte Arbeit fanden und finden.

Eine Ausstellung im Kulturforum Burgkloster zeigt nun die seit 25 Jahren bestehende Zusammenarbeit des Arbeitsamtes und des Bereichs Archäologie auf. Ausgrabungen wie ein Schwert aus dem Jahr 1227 oder eine Maschinenpistole aus dem Jahr 1942 sind zu sehen, zudem informieren Schautafeln über den Arbeitsalltag der Archäologen. Besucher können die unterschiedlichen Bereiche der Archäologie auch über eine "Grabbelwand" erschließen und Dinge wie Arbeitshandschuhe und Zöpfe ertasten.

Zu der Ausstellung ist das Buch "Ich fühle mich wie Kolumbus - 25 Jahre Arbeitsamt und Archäologie" erschienen. Die gleichnamige Schau ist von morgen an, 23. Januar, bis zum 31. März im Kulturforum Burgkloster zu sehen, das dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet hat.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de