Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 19. März 2002

Lorenzomania: Der Weg ist das Ziel

Jugendliche entwickeln Brettspiel - Auseinandersetzung mit Gewalt und Toleranz

2180601.jpg
Lorenzomania hat bei Ina, Dina und Marcio längst die Spielleidenschaft geweckt.; Foto: N. Neubauer

"Auf einem Schulfest ist ein ausländischer Jugendlicher, der nicht gut deutsch spricht. Welche Tips gibst Du ihm, damit er die Sprache schnell lernt?" Ina zögert nicht lange, weiß sofort, was zu tun ist. "Ich verabrede mich mit ihm für den Nachmittag, um zu üben", sagt sie. Mit Fragen rund um Gewalt, Toleranz und Demokratie, die wie bei diesem Beispiel konkret die Lebenssituationen junger Menschen betreffen, beschäftigt sich das Brettspiel "Lorenzomania". 15 Schüler einer 9. Klasse der Lutherschule und 7 Jugendliche, die ein vom Internationalen Bund betreutes Freiwilliges Soziales Trainingsjahr von (FSTJ) absolvieren, haben das Stadtteilspiel zusammen mit dem Lübecker Büro der Stadtentwicklungsgesellschaft (STEG) selbst entwickelt.

"Uns ging es darum, den Themenkreis spielerisch erfahrbar zu machen", sagt Karen Hartmann, Projektleiterin bei der STEG. Sechs Mal haben sich die Jugendlichen seit September des vergangenen Jahres getroffen und statt des Unterrichts in der Schule in Workshops gearbeitet, um das Spiel zu entwickeln. "Das war echt gut. Wir haben uns in der Klasse super verstanden", sagt Ina, "richtig kennengelernt". Bei dem Spiel geht es darum, vom Hansaplatz aus einen bestimmten Weg durch St. Lorenz per Würfel und Spielfigur zurückzulegen. Wer zuerst am Ziel ankommt, hat gewonnen. Auf dem Weg, der an Supermarkt und Spielhalle vorbeiführt, ziehen die Spieler Karten, die mit jenen Fragen versehen sind, über die die Spieler dann diskutieren.

250 Exemplare

Nicht nur die Erfinder des Spiels sind begeistert, auch Lehrerin Beate Stehr: "Die Schüler fühlten sich in den Workshops ernst genommen. Sie haben die Themen mit in den Unterricht getragen", sagt sie.

In einer Auflage von 250 Stück ist Lorenzomania erschienen, finanziert haben es die Gemeinnützige, der Kriminalpräventive Rat der Hansestadt Lübeck und das Bundesfamilienministerium. "Gegen eine Spende können wir noch Spiele abgeben", meint Karen Hartmann, die unter der Telefonnummer 4 90 56 26 zu erreichen ist.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de