Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 30. April 2002

Editorial

Lübecks Bürgermeister dürfte in der Bundeshauptstadt bekannt sein. Zumindest den Lesern der Berliner Zeitung, die in der Wochenendausgabe lesen konnten: "Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe ist ein eleganter Mann, und so begrüßt er auch seine Ministerpräsidentin. Er sei froh, sagt er an diesem Morgen, Heide Simonis wohl gelaunt zu sehen. Das sei doch die einzig angemessene Antwort angesichts mancher Petitessen, die jetzt über sie in den Medien verbreitet würden. Petitessen - wie er das Wort leicht abschätzig, mit diesem distanzierten norddeutschen Subton aus dem Munde perlen läßt, so können das nur gebildete Lübecker. Genau so hätte es sicher auch Björn Engholm getan, der im Publikum sitzt, die Hände hebt und in einen kleinen Beifall einstimmt." Ende des Zitates aus dem Artikel, in dem nicht die Eröffnung der "Media Docks" im Mittelpunkt stand, sondern die Ministerpräsidentin, der derzeit rauher Wind entgegen weht. Dürfen wir nun stolz auf das Geschriebene sein? Eher nicht! Trocken schreibt der Korrespondent später: "Deshalb läßt Simonis die solidarischen, zu diesem Anlaß aber doch recht unpassenden Worte des Genossen Bürgermeister unbewegten Gesichts verklingen." Halten wir es mit Heide Simonis, die, so glaubt der Schreiber der Berliner Zeitung, in der Wortwahl deutlicher ist. Petitessen? "Das ist doch alles Pillepalle" - nun denn,

Ihre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de