Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. April 2019

Ausgabe vom 07. April 1998

Sanierung mit Hindernissen

Die Innenstadtbaustellen sind ärgerlich, aber unvermeidlich

0190201.gif
Der Ausbau der Breiten Straße beginnt nach Ostern. Die Vorarbeiten dazu werden in dieser Woche beendet; Foto: C. Przywara

Die Sanierungsarbeiten in den Straßen der Lübecker Altstadt kommen zwar zügig voran, gleichwohl wird es auch in den nächsten Monaten weiterhin zu Behinderungen kommen. Darauf weist Gerhard Selhausen, Sachgebietsleiter Straßenneubau, hin.

Während die Bauarbeiten in der Mühlenstraße und in der Großen Burg-straße bereits seit geraumer Zeit für Engpässe sorgen, entsteht nach den Osterfeiertagen ein weiteres Nadelöhr in der Breiten Straße Ecke Fischergrube : die Verkehrsführung stadteinwärts wird sich ändern. Am 15. und 16. April soll das Straßenpflaster in der Fischergrube mit einer geräuschdämmenden Asphaltdecke überzogen werden; sie wird am Ende der Ausbaumaßnahme wieder entfernt.

Die Verkehrsführung in Richtung Zentrum wird für die gesamte Bauzeit geändert: sie erfolgt über die Breite Straße, Fischergrube, Kupferschmiedestraße. Stadtauswärts läuft der Verkehr an der Baustelle vorbei. Die bisherige Einbahnstraßenregelung wird also schlicht umgedreht.

Der eigentliche Ausbau der Breiten Straße, der etwa acht Wochen dauert, soll am 20. April beginnen. Die insgesamt 600 000 Mark teuren Arbeiten werden halbseitig durchgeführt, für die anliegenden Geschäfte sind sogenannte Notbrücken vorgesehen. Die Bauarbeiten beginnen auf der Seite des Capitol-Kinos. Erneuert werden die Fahrbahn, die Fußwege sowie die Mehrzweckstreifen auf beiden Straßenseiten.

Nicht nur Autofahrer, auch die Nutzer des

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de