Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 22. April 2019

Ausgabe vom 07. April 1998

Das Tafelwasser ist ein Jungbrunnen

Zu: "Tafelwasser aus Travebrunnen", SZ vom 31. März

Zu dem Tafelwasser ist folgendes anzumerken: Schon seit Jahren wird vermutet, daß die Deponie Schönberg undicht ist und Sickerwasser über Grundwassereinflüsse den Bereich Lübeck erreichen können.

Dieses Wasser, was ja offensichtlich erheblich vom Lübecker Normalwert abweicht, zeigt klar an, daß dieser Umstand nun eingetreten ist. Um dieses einmalige, besondere Wässerchen erheblich gewinnbringender verkaufen zu können, ist es besser, wenn auf dem Etikett angegeben wird, daß es sich hierbei um Wasser aus einem Jungbrunnen handelt.

In diesem Zusammenhang kann der Wahrheit entsprechend das Etikett den Hinweis erhalten: Wer hiervon trinket, wird niemals alt.

Jürgen Podey, Stockelsdorf

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de