Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Oktober 2018

Ausgabe vom 13. Januar 2003

Film zum Brandanschlag

Der Film "Tot in Lübeck" zum Brandanschlag auf das Asylbe-werberheim in der Hafenstraße vor sieben Jahren ist am Sonn-abend, 18. Januar, im Otto-Passarge-Saal zu sehen. Im Anschluß an die Filmvorführung diskutieren der ehemalige Bürgermeister Michael Bouteiller, Rechtsanwältin Gabi Heinecke und die Filmemacherinnen Katharina Geinitz und Lottie Marsau über die Ermittlungen des bisher nicht aufgeklärten Verbrechens. Der knapp zwei Stunden dauernde Film mit Dietrich Kittner zeigt unterschiedliche Perspektiven. Er läßt Generalstaatsanwalt und Anwälte zu Wort kommen sowie den Kabarettisten Dietrich Kittner. Veranstalter ist das Lübecker Bündnis gegen Rassismus. Die Filmvor-führung beginnt um 19 Uhr im Otto-Passarge-Saal, Große Burgstraße.

Das Lübecker Flüchtlings-forum lädt zu einer Gedenkfeier am Sonnabend, 18.Januar, 11 Uhr ein. Kate Davidson, eine Überlebende, schildert den Brandanschlag, bei dem zehn Menschen umkamen. Treffpunkt ist der Gedenkstein in der Hafenstraße 52.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de