Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 15. Dezember 2009

Vorlage des Kindergesundheitsbericht

Autor: Sascha Thomas

Die Linke

Die aktuelle Fortschreibung des Armutsberichts für die Hansestadt Lübeck - so kann man den Kindergesundheitsbericht, der vor einigen Tagen im Sozialausschuss vorgelegt wurde, getrost nennen - zeigt einmal mehr die Schieflage in unserer Kommune. Während in der Innenstadt fleißige Helfer der FDP und BüfüLü Unterschriften sammeln, damit man weiterhin billig und auf Kosten der Allgemeinheit, von Blankensee in die Toscana fliegen kann, gehen Kinder in Falkenfeld-Vorwerk und Buntekuh hungrig zur Schule. Inzwischen leben in Lübeck mehr als ein Drittel aller Kinder unter der Armutsgrenze. Dass wachsende Armut die Kinder krank macht und damit die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinschaft an die Wand gefahren wird, muss uns wachrütteln! Wenn selbst die Verwaltung aus dem neuen Kindergesundheitsbericht die Schlussfolgerung ziehen muss, dass die Grundsicherungsleistungen für Kinder dringend erhöht werden müssen, wenn sich so deutlich, wie in diesem Bericht darstellt, dass Armut in der Hansestadt sich in bestimmten Wohnquartieren geradezu verfestigt hat und - bezogen auf die Kinder - ein direkter Zusammenhang zu der sozialen Struktur und Herkunft der Eltern besteht, sind alle gefragt, die in dieser Stadt Verantwortung tragen endlich zu handeln. Es wird dringend Zeit für kostenloses Essen an Schulen, für den Ausbau öffentlicher Betreuungsangebote, für ein Sozialticket, für Zugang zu Kultur und Bildung für alle, für kostenlose Verhütungsmittel für Bedürftige - schlicht für eine gerechte Chance der Teilnahme aller Menschen an der Gesellschaft!

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de