Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 24. Mai 2019

Ausgabe vom 11. Februar 2003

Archäologie-Preis für Lübecker Schüler

Der 16jährige John Saecker erhält dritten Preis

2630606.jpg
John Saecker mit steinzeitlichen Funden ;Fotos: N. Neubauer

"Ich habe mich schon immer für Geschichte interessiert", bescheiden sagt John Saecker das. Ohne Zweifel, das, was den 16jährigen Schüler antreibt, ist mehr als bloßes Interesse. Er ist, "ich kann mich nicht erinnern seit wann", fasziniert von Steinen, Scherben und Stäben und davon, was diese Dinge über das Leben der Menschen vor rund 7000 Jahren aussagen. Bei einem bundesweiten Archäologie-Wettbewerb hat er nun den dritten Preis gemacht. Der erste und der zweite Preis gingen an den Chefredakteur von Bild der Wissenschaft sowie an einen promovierten Archäologen.

Mit zwölfJahren begann der Sohn eines Geschichtslehrers an Gruben der Archäologen zu stehen, Fragen zu stellen und sein Wissen zum Besten zu geben. Die Berufs-Archäologen waren beeindruckt ob der fundierten Kenntnisse und bald schon war John Saecker ein alter Bekannter in Archäologie-Kreisen Lübecks. Sein Schulpraktikum im Bereich der Archäologie im vergangenen Jahr nutzte er, um steinzeitliche Funde aus Schlutup zu sortieren, zu vergleichen, sich in der Bibliothek schlau zu machen und einen Aufsatz zu schreiben. Damit bewarb er sich um den "Theiss-Archäologie-Preis", der anläßlich der in Berlin im Martin-Gropius-Bau laufenden Ausstellung "Menschen - Zeiten - Räume" ausgelobt worden war. Gegenüber 83 Mitbewerbern mußte er sich behaupten. Ende Januar reiste er mit Martin Tank vom Bereich Archäologie nach Berlin, um den mit 500 Euro dotierten Preis entgegenzunehmen.

"John ist eine Ausnahme", sagte Manfred Gläser, Leiter des Bereichs Archäologie, anerkennend. Jugendliche interessierten sich heute meist für andere Dinge. So ist John eben auch das jüngste Mitglied der Archäologischen Gesellschaft, die ansonsten eher Mitglieder über 50 Jahren vereint.

Was John mit seinem Preis machen will, steht noch nicht fest, aber, was John studieren will, weiß er genau, Archäologe will er werden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de