Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 22. August 2019

Ausgabe vom 21. April 1998

Kontakte knüpfen

Stadt Lübeck beteiligt sich an Ausbildungsmesse

0210102.gif
Die Jugendlichen, die zum Sommer die Schule verlassen, sind zu einem großen Teil potentielle Bewerber um einen Ausbildungsplatz; SZ-Grafik

Die Stadt Lübeck nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an der Ausbildungsmesse "Karriere mit Lehre", abgekürzt KA-MI-LE, von Arbeitsamt und Industrie- und Handelskammer (IHK) teil. Noch bis einschließlich Freitag, 24. April, stellt die Hansestadt, vertreten durch den Personalservice, die Entsorgungsbetriebe Lübeck, die Feuerwehr und den Bereich Stadtwald, ihr Ausbildungsangebot vor.

"Wir wollen zeigen, daß es bei uns nicht nur ,Büromenschen' gibt", erläutert Brigitte Richter, Abteilungsleiterin für Ausbildungsfragen, das Engagement der Stadt. Zur Zeit werden 124 Nachwuchskräfte in zwölf Berufen ausgebildet, neben dem ,klassischen` Beruf des/r Verwaltungsfachangestellte/r auch so unerwartete wie Herrenschneider/in, Forstwirt/in oder Ver- und Entsorger/in. "Neben der Information geht es uns natürlich auch um ein bißchen Imagepflege für das neue Denken der Verwaltung", so Richter.

Nach Angaben des Arbeitsamtes waren bis Ende März 1140 Ausbildungsplätze gemeldet; dem stand eine Zahl von 917 Bewerberinnen und Bewer-bern gegenüber. Das sind unter anderem diejenigen, die zum Sommer die Schule verlassen werden (siehe Grafik). Im kommenden Jahr wird mit einer noch größeren Zahl von Schulabgängern gerechnet. Vorrangig für diese potentiellen Azubis ist die Messe, die im IHK-Bildungszentrum, Guerickestraße 6 bis 8, stattfindet, gedacht; hier ist Gelegenheit, sich umfassend zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de