Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 20. Juni 2018

Ausgabe vom 25. März 2003

Zuwachs beim Fährverkehr

Wie die Lübecker Hafengesellschaft mbH (LHG)mitteilt, ist in den ersten beiden Monaten des Jahres der Umschlag im Gesamthafen Lübeck (LHG und private Betreiber) im Vergleich zum Januar/Februar 2002 um 1,5 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden 4,03 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen, daran hatte die LHG einen Anteil von 3,79 Millionen Tonnen. Zuwächse (plus drei Prozent) gab es im Fährverkehr.

Die Zahl der Lkw und Trailer, die bei der LHG abgefertigt wurden, stieg um rund sechs Prozent von 104 000 auf über 110 000. Um rund 16 Prozent stieg an den Terminals der LHG die Zahl der umgeschlagenen Container. Die Zahl der Ex- und Importfahrzeuge stieg um 46 Prozent auf 17 000. Rückläufig war der Papierumschlag (minus drei Prozent). Der Passagierverkehr ging um 21 Prozent zurück.

Bemerkbar machen sich die neuen Schiffsverbindungen nach St. Petersburg / Kaliningrad und Hamina (Finnland). Der Umschlag am Terminal Nordlandkai stieg um 23 Prozent auf rund 536 000 Tonnen. Der Skandinavienkai erreichte mit 2,76 Millionen Tonnen nahezu das Ergebnis des Vorjahres. Am Terminal Schlutup stieg der Umschlag um rund drei Prozent an, während er am Konstinkai um neun Prozent zurückging.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de