Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. April 2019

Ausgabe vom 21. April 1998

"Hacker haben keine Chance"

0210304.gif
Norbert Siegrist, 44, ist Leiter des Bereich Informationstechnik bei der Hansestadt Lübeck ; Foto: M.Erz

SZ: Als eine der
ersten Kommunen nimmt Lübeck jetzt ein Intranet in Betrieb. Haben Sie keine Angst, daß Technikpiraten, Verrückte und Hacker ins LÜBECK-Netz eindringen?

Siegrist: Nein, da haben wir ausreichend vorgesorgt. Eine 100prozentige Sicherheit kann jedoch niemand gewährleisten, wie das jüngste Beispiel von T-online zeigt.

Frage: Und wie schützen Sie das
LÜBECK-Netz?

Unser internes Netz wird sowohl bei einer Nutzung des Internets als auch bei externen Anfragen aus dem Internet durch einen sogenannten "Firewall-Rechner" vor unzulässsigen Zugriffen und Mißbrach geschützt. Mit der Internet-Technik haben wir zudem seit fast drei Jahren Erfahrung im LÜBECK-Fenster sammeln können. Uns kommt dabei auch die große Erfahrung unseres Technikpartner LyNet GmbH zugute, der uns seit Anfang an mit seiner Kompetenz tatkräftig unterstützt hat.

Frage: Warum setzen die anderen Kommunen und Behörden nicht mehr auf diese genial einfache und preisgünstige Technik?

Andere Städte und Behörden haben in den vergangenen Jahren bereits viel Geld in größenteils herstellerabhängige Netztechnik investiert. Ein Systemwechsel bedeutet deshalb immer einen erheblichen Kostenfaktor.Und: Viele haben noch nicht erkannt, welches Potential in dieser neuen Technik steckt.

Die Hansestadt Lübeck gilt nicht gerade als eine innovationsfreudige Stadt. Hat Sie das bei der Umsetzung der Pläne behindert?

Eher im Gegenteil, (lacht) sonst hätten wir uns vielleicht auch schon früher festgelegt und nicht mehr die Möglichkeiten gehabt, wie wir sie jetzt umsetzen. Aber Spaß beseite: Dank unseres technikbegeisterten Bürgermeisters haben wir in der letzten Sitzung des Senates im Dezember 1996 grünes Licht für unser Projekt bekommen und konnten mit Hilfe von hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Projekt so schnell vorantreiben.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de