Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 13. Mai 2003

Freibad Schlutup öffnet mit Fest

Sonnabend baden Gäste in Schlutup nach Sanierung kostenlos

2760101.jpg
Senator Wolfgang Halbedel, Sieglinde Schüssler, Manfred Kautzsch, Jürgen Schreiber und weitere Beteiligte (v. re. n. li.) schauten sich das Bad bereits an.;Foto: N. Neubauer

Die Bürgerinnen und Bürger Schlutups haben allen Grund zur Freude: Während in anderen Stadtteilen gefürchtet werden muß, daß Bäder schließen, wird am Sonnabend das rundum sanierte Freibad Schlutup mit einem Fest eröffnet. "Das ist ein besonderes Ereignis für Schlutup", betonte denn auch Senator Wolfgang Halbedel (CDU) bei einer Pressekonferenz. Die marode Anlage wurde nicht nur überholt, sondern hat ein Planschbecken dazu bekommen.

Die Entscheidung, das 1958 gebaute Bad auf Vordermann zu bringen und mit zeitgemäßer Technik auszustatten, fiel schon vor zwei Jahren. Das heißt, das Geld war bereits im Haushalt 2001 bereitgestellt worden. Das zusätzliche Becken allerdings ist dem Gemeinnützigen Verein Schlutup zu verdanken, der knapp 40 000 Euro sammelte, die Summe auf 45 000 Euro aufstockte, um es zu finanzieren.

Insgesamt kostete die Sanierung 844 000 Euro. Die Maßnahmen umfassen eine neue Filteranlage, eine Beckendurch-
strömungstechnik, zudem haben Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken eine neue Überlaufrinne aus Edelstahl erhalten. Mit der neuen Technik werden wir ausgezeichnetes Wasser bieten können", sagte Sieglinde Schüssler, Werkleiterin des Bäderbetriebs Lübeck. Jürgen Schreiber, Vorsitzender des Gemeinnützigen Vereins Schlutup, wies daraufhin, daß die Freude über das sanierte Bad groß sei, zumal der Verein in diesem Jahr 100jähriges Bestehen feiere.

Wolfgang Halbedel wird das beheizte Bad im Palinger Weg am Sonnabend gegen 11.30 Uhr der

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de