Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. April 2019

Ausgabe vom 13. Mai 2003

Schließung wäre Katastrophe

Zur drohenden Schließung des Jugendzentrums.

(Bei dem folgenden Brief handelt es sich um eine Zuschrift an den Bürgermeister, die wir im Einverständnis mit den Verfassern veröffentlichen; Anm. der Red.)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Saxe, durch Presseberichte haben wir erfahren, daß die Stadt Lübeck eine Schließung des Moislinger Freizeitzentrums in Erwägung zieht. Die Schließung wäre für viele Kinder und Jugendliche insbesondere im Sinne der Gewaltprävention, eine Katastrophe. Viele Moislinger Kinder und Jugendliche stammen aus sozial schwachen, anregungsarmen sowie unvollständigen Familienstrukturen. Sie sind auf außerfamiliäre pädagogische Angebote angewiesen.

Das Freizeitzentrum ist seit Anfang der Motor des Projektes "Stadtteil und Schule". Deutlich wird dies, wenn man die Vielzahl der Angebote des Freizeitzentrums mit dem Gesamtangebot des Stadtteils vergleicht. Das Projekt "Stadtteil und Schule" findet bundesweit große Anerkennung und arbeitet seit elf Jahren erfolgreich, was eine wissenschaftliche Untersuchung von 1998 belegt. Das Freizeitheim ist organisatorisch durch die Mitarbeit in den Gremien des Projektes (Stadtteilkonferenz, Projektkonferenz und Leitungsgremium) mit den ortsansässigen Institutionen vernetzt. Bedingt durch diese Vernetzung führt das Freizeitheim unter anderem in Kooperation mit den am Projekt beteiligten Schulen Ganztagsangebote für Schüler durch, die durch Landesmittel gefördert werden.

Diese Landesfördermittel haben dafür gesorgt, daß Projekte in den Schulen weitergeführt werden konnten, nachdem die Stadt Lübeck dem Projekt "Stadtteil und Schule" im letzten Jahr eine Kürzung der Finanzmittel von über 40 Prozent zugemutet hatte.

Im Umkehrschluß würde eine Schließung des Freizeitzentrums dazu führen, daß nicht nur die Angebote des Freizeitzentrums, sondern viele Angebote in den Schulen nicht mehr zu finanzieren wären. Folglich wären kaum noch Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche in dem "sozialen Brennpunkt" Moisling vorhanden. Wir bitten Sie, die Schließung zu überdenken.

Eckhard Wilms

Ralf Nissen

Stadtteil und Schule,

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de