Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. April 2019

Ausgabe vom 13. Mai 2003

Markt der Frauen

Plätze für Veranstaltung sind noch frei

An einem Tag im August haben Marktbeschicker keine Chance: Wenn am Sonnabend, 23. August, zum zweiten Mal Lübecks "Markt der Frauen" über die Bühne geht, ist das männliche Geschlecht nicht gefragt: Die Veranstaltung liegt ganz in Frauenhand. Marktbeschickerinnen und Vertreterinnen von Frauenverbänden, die dabei mit einem Stand dabei sein wollen, melden sich an beim Bereich Märkte der Hansestadt, unter der Rufnummer 122-71 70.

Initiiert hat den Markt der Frauen, der vor drei Jahren zum ersten Mal stattfand, das Frauenbüro, nach dessen Angaben Frauen mit weniger als 30 Prozent an den Marktständen aller Lübecker Märkte als Marktbeschickerinnen beteiligt sind. Ein Grund dafür sei das Vergabeprinzip "bekannt und bewährt", das für die Vergabe von Marktständen entsprechend der Gewerbeordnung Gültigkeit habe. "Mit dem Prinzip `bekannt und bewährt' haben Frauen, die neu ins Geschäft kommen wollen, wenig Chancen", meint Frauenbeauftragte Elke Sasse. Die Teilnahme am Markt der Frauen erhöhe in dieser Hinsicht die Chancen der Marktbeschickerinnen.

Angesprochen sind neben Marktbeschickerinnen auch Frauenverbände und -projekte. "Insbesondere Frauen, die mit einem Marktstand neu ins Geschäft kommen wollen, möchten wir auffordern, die Chance zu nutzen", sagt Helmut Häffner vom Bereich Märkte.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de