Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. April 2019

Ausgabe vom 01. Juli 2003

Kürzungen ab Juli

Lübeck-Paß: Billiger baden ist vorbei

Inhaber und Inhaberinnen des Lübeck-Passes bekommen ab dem 1. Juli keinen vergünstigten Eintritt mehr in Schwimm-, Fluß- und Freibädern. Das hat die Bürgerschaft in ihrer vergangenen Sitzung am 19. Juni beschlossen. Hintergrund ist die desolate Finanzsituation der Hansestadt Lübeck.

Alle anderen Vergünstigungen des Lübeck-Passes, wie beispielsweise für die Volkshochschule Lübeck, für kulturelle Einrichtungen (Bühnen, Konzerte, Museen, Rathaus, Stadtbibliothek) bleiben auch in Zukunft erhalten und können in Anspruch genommen werden.

Der Lübeck-Paß ist weiterhin erhältlich für Sozialhilfeempfänger und Sozialhilfeempfängerinnen und Empfänger von Grundsicherungsleistungen bei dem zuständigen Sachbearbeiter.

Für alle anderen Lübeck-Paß-Berechtigten (auch für Bewohner von Lübecker Alten- und Pflegeheimen und stationären Lübecker Einrichtungen, die nur einen "Barbetrag zur persönlichen Verfügung haben") ist der Lübeck-Paß in den verschiedenen Stadtteilbüros St. Lorenz, Moisling, Kücknitz, St. Gertrud, Travemünde sowie in der Bürgerinformation, Breite Straße 62, zu bekommen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de