Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 17. Juli 2019

Ausgabe vom 16. September 2003

Rathaus-Pförtnerei in neuem Glanz

Eingangsbereich offen und freundlich gestaltet

2940102.jpg
Die neue Rathaus-Pförtnerei kommt gut an beim Personal und bei Besuchern: Pförtner Wolfgang Möller mit den Touristen Werner und Helga Hamacher; Foto: N. Neubauer

Vor ein paar Wochen noch mußten Besucher des Rathauses sich hinunterbeugen, um durch eine kleine Luke mit dem Pförtner zu sprechen. Das ist nun vorbei:Nach Umbau des Empfangsbereichs treten Besucher dem Pförtner auf gleicher Augenhöhe entgegen. "Die erste Anlaufstelle im Rathaus ist nun wesentlich ansprechender", freut sich Hubertus Rummel vom Bereich Hochbau, der mit dem Umbau betraut war.

Zwei Monate hat der Umbau gedauert, gekostet hat er rund 30 700 Euro. Den Löwenanteil der Summe mit etwa 15 000 Euro machen dabei die Tischlerarbeiten aus, denn für die Pförtnerei mußten Tresen und Schränke extra angefertigt werden. Die Elektroinstallationen schlagen mit rund 9000 Euro zu Buche, hinzu kommen Kosten für Malerarbeiten, Teppich und Dielen. Ein Sideboard gab es kostenlos dazu: die Tischlerei Liermann sponserte es.

Ein paar kleinere Arbeiten müssen zwar noch in den kommenden Tagen erledigt werden, doch Pförtner und Gäste sind schon jetzt rundum zufrieden: "Eine tolle Sache", meint Pförtner Wolfgang Möller, "das war höchste Zeit, daß wir eine neue Pförtnerei bekommen".

Auch den Touristen, die hier täglich nach dem Beginn von Rathausführungen oder nach Broschüren fragen, gefällt es offenbar: "Hier herrscht eine angenehme Atmosphäre und man wird sehr freundlich bedient", meinen die Darmstädter Werner und Helga Hamacher.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de