Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 16. September 2003

"Anwohner haben das Nachsehen

Zu "Nichts wäre schöner als Stau", SZ vom 26. August

Es wird 60 neue Kurzzeitparkplätze geben. Zum Jubeln besteht kein Anlaß, denn wenigstens 40 dieser Plätze waren bisher Anwohnerparkplätze. Eine Fraktion stellt einen Prüfauftrag und die Straßenverkehrsbehörde entscheidet, daß die Anwohner die Plätze nicht brauchen. Bewohner der Altstadt mit Parkausweis werden praktisch diskriminiert. Kurzzeitparkplätze erzeugen Parksuchverkehr. Das aber ist gerade das, was die Altstadt, ihre Bewohner, Einkaufende, Touristen nicht gebrauchen können: Die Lust am Flanieren wird eingeschränkt, wenn man in seiner Bewegungsfreiheit durch Autos behindert wird. Parksuchverkehr ist für den Einzelhandel genau das, was für ihn schädlich ist! Einkaufsbummel in Verkehrslärm und Gestank von Autos? Wann begreifen Politiker und die Wirtschaftsorganisationen diese Zusammenhänge? Auf die Altstadt kommen harte Zeiten zu: es wird nicht lange dauern, dann wird man sie nicht mehr wieder erkennen: "Nichts wäre schöner als Stau" hat ein Fraktionsvorsitzender behauptet! Kostenloses Parken ist angeblich eine Empfehlung für Lübeck als Einkaufsstadt, aber wo bleiben die Anwohner mit ihren Fahrzeugen, für die sie Parkgebühren im voraus bezahlt haben?

Hans Meyer,

Gerhard Pröpper

Initiativen für die Altstadt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de