Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 19. November 2018

Ausgabe vom 16. September 2003

Leiterin / Leiter f[[cedilla]]r den Bereich Stadtentwicklung

Der Bereich Stadtentwicklung erf[[cedilla]]llt alle Aufgaben der st[[perthousand]]dtebaulichen Planung und gliedert sich in die Abteilungen Regional-, Stadtentwicklungs- und Fl[[perthousand]]chennutzungsplanung, Stadtteil- und Bebauungsplanung / st[[perthousand]]dtebaulicher Entwurf, Stadterneuerung / Stadtsanierung (unter Ber[[cedilla]]cksichtigung der besonderen Bed[[cedilla]]rfnisse als UNESCO-Weltkulturerbe), Stadtbild / Stadtgestaltung / Einvernehmen, Verkehrsplanung.

Die derzeit aktuellen Arbeitsschwerpunkte sind:

* Das Entwicklungskonzept Raum L[[cedilla]]beck (ERL),

* die st[[perthousand]]dtebaulich, funktionale Entwicklung von Stadtteil- und Wohnungsgebietszentren, z.B. Soziale Stadt St. Lorenz Nord und S[[cedilla]]d, Programm Stadtumbau West,

* die Erstellung eines Stadtteilentwicklungskonzeptes "Travem[[cedilla]]nde" unter Einbeziehung des Fischereihafens / Siechenbucht, Inneres Kurgebiet, Feriendorfanlage auf dem Priwall,

* Gewerbefl[[perthousand]]chen- und Einzelhandelsentwicklungskonzepte,

* die Neugestaltung des Altstadtufers der Ober- / Untertrave, Gestaltung innerst[[perthousand]]dtischer Pl[[perthousand]]tze und Sanierung weiterer Innenstadtblocks mit dem Schwerpunkt Wohnen.

Gesucht wird ein/e engagierte/r kompetente/r Stadtplanerin / Stadtplaner der Fachrichtung Architektur / St[[perthousand]]dtebau / Raumplanung (TH / TU), die / der das breite Aufgabenspektrum beherrscht. Vorausgesetzt werden mehrj[[perthousand]]hrige Berufserfahrung in verantwortlicher Stelle in der kommunalen Planung, fundierte Kenntnisse im gesamten Planungsrecht, Erfahrungen in der Durchf[[cedilla]]hrung von konkurrierenden Gutachterverfahren und Wettbewerben nach GRW und die F[[perthousand]]higkeit zur kooperativen F[[cedilla]]hrung und Motivation von ca. 50 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Gefordert werden Aufgeschlossenheit in der Zusammenarbeit mit Investorinnen und Investoren, Innovationsf[[perthousand]]higkeit, Sicherheit und Sensibilit[[perthousand]]t in der Beurteilung entwicklungsplanerischer, st[[perthousand]]dtebaulicher, sozialer und ^kologischer Fragestellungen sowie die F[[perthousand]]higkeit zu analytischer und konzeptioneller Arbeit,

Die Verg[[cedilla]]tung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Verg[[cedilla]]tungsgruppe I BAT. Bei Besetzung der Stelle mit einer Beamtin / einem Beamten erfolgt bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen die Besoldung nach der Bes.Gr. A 16 BBesO.

F[[cedilla]]r BeamtInnen ist ß 20 a des Landesbeamtengesetzes (LBG) anzuwenden. Danach werden [[florin]]mter mit leitender Funktion, die mindestens der Besoldungsgruppe A 12 BBesO angeh^ren, zun[[perthousand]]chst auf Probe [[cedilla]]bertragen. Die regelm[[perthousand]]flige Probezeit betr[[perthousand]]gt zwei Jahre. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Probezeit wird das Amt auf Dauer [[cedilla]]bertragen. F[[cedilla]]r den Fall, dass kein erfolgreicher Abschluss der Probezeit best[[perthousand]]tigt werden kann, endet der Anspruch auf Besoldung aus diesem Amt, die mit dem Beginn der Probezeit gezahlt wird.

Die Hansestadt L[[cedilla]]beck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und M[[perthousand]]nnern auf der Grundlage des Frauenf^rderplans. Da die Hansestadt L[[cedilla]]beck eine Erh^hung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdr[[cedilla]]cklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt ber[[cedilla]]cksichtigt.

Die Hansestadt L[[cedilla]]beck ist bem[[cedilla]]ht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu f^rdern. Erfahrungen und F[[perthousand]]higkeiten aus ehrenamtlicher T[[perthousand]]tigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung ber[[cedilla]]cksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekr[[perthousand]]ftigen und vollst[[perthousand]]ndigen Unterlagen richten Sie bitte innerhalb von drei Wochen an die

Hansestadt L[[cedilla]]beck - Der B[[cedilla]]rgermeister -

Personal- und Organisationsservice

Kennziffer 35

Fischstrafle 2-6 23552 L[[cedilla]]beck

e-mail: personal-und-organisationsservice@luebeck.de

F[[cedilla]]r R[[cedilla]]ckfragen steht Ihnen Herr Franz-Peter Boden, Bausenator der Hansestadt L[[cedilla]]beck, Tel.-Nr. 0451 - 122 60 00, zur Verf[[cedilla]]gung. Bei Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an den Bereich Personal- und Organisationsservice, Herrn Seelig, Tel.-Nr. 0451 - 122 11 59.

Da es sich bei dieser ausgeschriebenen Stelle um eine F[[cedilla]]hrungsposition handelt, in der in einem gewissen Umfang aufgrund dezentraler Ressourcenverantwortung f[[cedilla]]r unterstellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statusrechtliche Entscheidungen zu treffen sind, ist die Personalvertretung gem. ß 51 Abs. 4 des Mitbestimmungsgesetzes Schleswig-Holstein nur auf Antrag der Bewerberin / des Bewerbers zu beteiligen. Daher bitten wir darum, gleichzeitig mit Ihrer Bewerbung die Beteiligung der Personalvertretung zu beantragen, sofern Sie dieses w[[cedilla]]nschen.

Die Auswahl der neuen Leiterin / des neuen Leiters des Bereiches Stadtentwicklung erfolgt ggf. im Rahmen eines Assessment Centers.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de