Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 11. Dezember 2018

Ausgabe vom 23. September 2003

Stimmung auf dem Buni

54. Staffeltag - Rund 5000 Schüler feuerten auf der Tribüne ihre Mitschüler an

2950303.jpg
Die Schüler gaben ihr Bestes. ; Foto: N. Neubauer

Zum 54. Mal hat der Staffeltag auf dem Buniamshof am vergangenen Freitag stattgefunden. Wie jedes Jahr feuerten wieder tausende Schüler mit Pfeifen, Trommeln und Gesängen ihre Läufer an. Einige erlebten das Spektakel zum ersten Mal. Eine Premiere war es beispielsweise für Schulsenatorin Annette Borns (SPD), die die Läufe verfolgte und die Siegerehrungen übernahm: "Einmalig", sagte sie beeindruckt. Wenn Schüler sich mit der Schule identifizierten, motiviere dies auch zum Lernen. Von der bombastischen Stimmung war sie zwar begeistert, aber nicht überrascht. "Davon hat man mir erzählt." Von der Stimmung begeistert war auch Susanne Köhler, die ihre Tochter Merle anfeuerte: "Es ist unglaublich zu sehen, mit welcher Freude und mit welchem Engagement die Schüler dabei sind. Das habe ich noch nie erlebt."

Holger Bull ist als Lehrer zwar schon seit 30 Jahren und als Schulsportbeauftragter der Hansestadt Lübeck seit zehn Jahren am Staffeltag beteiligt. Als Organisationsleiter und damit als Nachfolgerin von Rita Beckmann jedoch, war es für den Lehrer der Emanuel-Geibel-Schule das erste Mal. "Es klappt alles hervorragend", meinte er zufrieden, "wir sind ein eingespieltes Team". Neben dem 15köpfigen Team sorgten 50 Kampfrichter für einen reibungslosen Ablauf der Sportveranstaltung.

Stefan Pabst war von 1976 bis 1980 für die Oberschule zum Dom (OzD) am Start, in diesem Jahr debütierte der Schulleiter der Klosterhofschule und Sportlehrer als Starter und nahm damit eine neue Perspektive ein: "Ich muß mich voll und ganz auf den Start konzentrieren, ich muß alle Läufer im Blick haben, um keinen Fehlstart zu übersehen."

Eine neue Perspektive nahm auch Tobias Drever ein. Der 14jährige verfolgte mit neun anderen Schulsanitätern und zwei Fachkräften des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) das sportliche Geschehen. "Zum Glück ist nicht viel los", sagte er, was er selbstredend nicht auf die Stimmung im Stadion bezog, sondern auf die wenigen Blessuren, die sich die Sportler zuzogen. "Bisher habe ich nur ein Pflaster verteilt." Im nächsten Jahr will der Schüler der Thomas-Mann-Schule selber an den Start gehen - so wie Michael Kießner, der bei der 8 x 100 Meter Staffel sein Bestes gab: "Wir sind eine Top-Zeit gelaufen, aber die Konkurrenz war schneller", sagte er. Mit dem zweiten Platz, den seine Schule erreichte, sei er dennoch zufrieden. Nicht zufrieden allerdings waren die Schüler der OzD und des Trave-Gymnasiums nach der Senatsstaffel (12 x 200 Meter): Die beiden Mannschaften wurden disqualifiziert, weil sie andere behinderten: Obgleich die Schüler der OzD die beste Zeit liefen, mußten sie den Sieg abgeben.

DIE ERGEBNISSE

8 x 50 Meter für Mädchen an Grundschulen: 1. Klosterhof-Schule (1.04.90), 2. Schule Marli (1.04.95), 3. Kahlhorst-Schule (1.06.32)

8 x 50 Meter für Jungen an Grundschulen: 1. Schule Vorwerk (1.02.53), 2. Luther-Schule (1.03.69), 3. Mühlenweg-Schule (1.04.78)

8 x 50 Meter für Mädchen an Förderschulen: 1. Strakerjahn-Schule (1.01.22), 2. Hans-Christian-Andersen-Schule (1.01.65), 3. Berend-Schröder-Schule (1.09.40)

8 x 50 Meter für Jungen an Förderschulen: 1. Hans-Christian-Andersen-Schule (0.54.51), 2. Strakerjahn-Schule (0.54.51), 3. Berend-Schröder-Schule (0.58.46)

8 x 100 Meter für Mädchen an Hauptschulen: 1. Klosterhof-Schule (1.54.78), 2. Schule Vorwerk (1.55.00), 3. Stadtschule Travemünde (1.55.54)

8 x 100 Meter für Jungen an Hauptschulen: 1. Schule Vorwerk (1.39.80), 2. Klosterhof-Schule (1.40.13), 3. Luther-Schule (1.40.86)

8 x 100 für Mädchen an Realschulen: 1. St.-Jürgen-Realschule (1.47.19), 2. Alte Stadtschule (1.48.85), 3. Holstentor-Realschule (1.49.79)

8 x 100 Meter für Jungen an Realschulen: 1. Holstentor-Realschule (1.34.40), 2. Trave-Realschule (1.36.91), 3. St.-Jürgen-Realschule (1.37.06)

8 x 100 Meter für Mädchen an Gymnasien, Gesamt- und Berufsbildenden Schulen: 1. Oberschule zum Dom (1.43.28), 2. Thomas-Mann-Schule (1.44.63), 3. Ernestinenschule (1.45.40)

12 x 200 Meter für Jungen an Gymnasien, Gesamt- und Berufsbildenden Schulen: 1. Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium (4.55.27), 2. Geschwister-Prenski-Schule (4.56.92), 3. Ernestinenschule (4.58.37).

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de