Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. April 2019

Ausgabe vom 04. November 2003

CDU beantragt Sportstättenbericht

CDU

3010811.jpg
Autorin: Anja Beidatsch

V.i.S.d.P. Klaus Puschaddel

Mit einem Antrag wird die CDU - Fraktion in der nächsten Bürgerschaftssitzung die Erstellung eines Gesamtsportstättenberichtes für die Hansestadt Lübeck fordern.

Das zur Zeit bei mehreren Fachbereichen vorliegende Datenmaterial ist nach Auffassung der Fraktion nicht aussagekräftig genug, um auf dieser Grundlage die knappen Haushaltsmittel für die Sportverbände und Sportvereine zu verteilen.

Mit diesem Bericht, der eine Bestandsaufnahme des derzeitigen Zustandes der städtischen Sportanlagen sowie der vereinseigenen Hallen und Liegenschaften enthalten wird, hat Politik dann erstmalig die Gelegenheit, den Sport und hier vor allem den Breitensport gezielt da zu unterstützen, wo dies notwendig erscheint. Das bisherige Verteilen von Zuschüssen nach dem sogenannten "Gießkannenprinzip" beinhaltet stets die Gefahr der ungerechten Behandlung einzelner Vereine und Verbände, da nicht alle Sportanlagen im gleichen Erhaltungszustand sind.

Eigentlich hätte dieser Bericht schon viel früher von Seiten der zuständigen Verwaltung erstellt werden müssen, da nur so ein gezielter Einsatz von Fördermitteln für die diversen Verbände und Vereine möglich erscheint. Dem Sport selbst wird von der CDU - Fraktion nach

wie vor ein sehr hoher Stellenwert eingeräumt. Die zahlreichen in Lübeck vorhandenen Sportvereine und Verbände leisten jeder für sich in seiner Sparte unschätzbare Dienste für die Lübeckerinnen und Lübecker.

Die ehrenamtliche Jungendarbeit der Sportverbände ist zum Beispiel ein nicht zu unterschätzender Faktor in der Erziehung junger Menschen. Das Erlebnis "Verein und Mannschaftssport" wirkt massiv der Vereinsamung und Orientierungslosigkeit vieler Jugendlicher entgegen.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de