Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 18. November 2003

Willy Brandt - ein beliebtes Modell

Der Kunsthistoriker Kai Langhans referiert am Mittwoch, 26. November 2003, um 18 Uhr im Lübecker Kulturforum Burgkloster, Hinter der Burg 2 - 6, über das Thema "Willy Brandt und die Kunst".

Kein Politiker und Staatsmann der deutschen Nachkriegsgeschichte wurde von so vielen zeitgenössischen Künstlern dargestellt wie der ehemalige deutsche Bundeskanzler. Was aber machte den Politiker so anziehend für Künstler? Und wie stand er selbst zur Kunst seiner Zeit?

Fragen, die Langhans in seinem Vortrag beantworten will. Zwei Jahre lang recherchierte er für ein Buchprojekt, um dem Phänomen Willy Brandt auf den Grund zu gehen.

Anhand von Archivmaterialien sowie Interviews mit Künstlern und Zeitzeugen suchte er die Antworten.

Für seinen Vortrag im Burgkloster hat der Kunsthistoriker insbesondere solche Portraits ausgesucht, die Brandt in wichtigen Phasen seines Leben darstellen und ihn in das zeitgeschichtliche Umfeld integrieren.

Der Vortrag ist eine Veranstaltung der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, Berlin.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de