Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 23. März 2019

Ausgabe vom 09. Dezember 2003

Gemeinsam zur Kulturhauptstadt Europas werden

V.i.S.d.P. Klaus Puschaddel

CDU

3060811.jpg
Autor: Oliver Fraederich

Lübeck als Kulturhauptstadt Europas im Jahre 2010- das ist weder anmaßend noch zu hoch gegriffen. Lübeck verdient diesen Titel nicht nur aufgrund der besonderen Beiträge in den "klassischen" kulturellen Bereichen Kunst, Musik und Literatur. Kaum eine andere Stadt hat zudem auch in den Bereichen Recht, Architektur, Politik und Handel die Entwicklung Nordeuropas so sehr beeinflusst.

In der Gegenwart sind wir stolz auf eine Stadt mit Lebensqualität und herausragender kultureller Vielfalt, kulturbegeisterten Einwohnern und dem Willen, Kulturerbe zu bewahren und auch in Zukunft zu beleben.

Von Lübeck kann man lernen, wenn wir es richtig anfassen. Wir wollen uns als europäisches Tor zum Ostseeraum profilieren, als Stadt, die sich nach außen mitteilt und gleichzeitig ein freundlicher, aufgeschlossener und lernbegieriger Gastgeber ist.

Das alles macht Kultur aus, und das alles kann nur funktionieren, wenn möglichst viele Menschen sich an diesem Prozess beteiligen.

Das Bewerbungsverfahren um die Europäische Kulturstadt ist langwierig und - bei 15 weiteren Bewerbern - nicht gerade ein leichter Weg.

Auf Einladung der Lübecker CDU kamen letzte Woche die Hamburger Kultursenatorin Dr. Dana Horáková und der Vorsitzende der Hamburger CDU-Bürgerschaftsfraktion, Dr. Michael Freytag, zu einem Informationsgespräch mit der Lübecker Kultursenatorin in unserem Rathaus zusammen. Auch die Beziehungen zu unserem starken Partner, der mecklenburgischen Landeshauptstadt Schwerin, werden von uns gestärkt und durch Gespräche intensiviert.

Nun muss es noch mehr darum gehen, alle Menschen und Institutionen in dieser Stadt von der Bewerbung zu begeistern. Denn Kulturhauptstadt Europas können wir nur gemeinsam werden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de