Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 23. April 2019

Ausgabe vom 13. Januar 2004

Mausefallen gehen an den Start

Verein Spielmobil und Stadtteilzentrum Burgtor starten Spaßolympiade "Lübeck open"

3100201.jpg
Gibt es noch etwas zu verbessern? Anne Schelling (19) testet schon einmal die Funktion der Mausefalle.; Foto: N. Dorel

Mausefallenrennen, Fischdo- senregatta und Streichholzweit-wurf - hört sich an wie ein April-scherz? Ist aber keiner! Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Verein Spielmobil Lübeck zusammen mit dem Stadtteilzen-trum Burgtor eine Spaß-
olympiade mit diesen ungewöhnlichen Disziplinen.

"Gefragt sind nicht sportliche Hochleistungen, sondern Köpf-chen und Geschick", erklärt Eckhard Mawick, Vorsitzender des Vereins Spielmobil die Idee. Denn um mit diesen zugegeben etwas skurrilen Renngefährten Erfolg zu haben, muß man zuvor die hohe Kunst der Physik beherrschen. "Zunächst gilt es zu verstehen, wie der Antrieb funktioniert, dann erst wird das Material optimiert, um schnell und weit fahren zu können."

Da heißt es also tüfteln, denken und sich so richtig in die Materie knien, bis der Kopf raucht. Denn schließlich soll eine Mausefalle mit vier Rädern allein durch das Zuschnappen der Falle in Bewegung versetzt werden - und das mit möglichst hohem Tempo. Und auch die Fischdosen erhalten einen doch recht außergewöhnlichen An-trieb: Wasser wird in einem winzigen Rohr erhitzt, die physikalischen Kräfte beginnen zu wir- ken und wie durch ein Wunder entwickelt sich Rückstoßkraft.

Physikalische Spiele

Ausgetragen werden die einzelnen Wettkämpfe in unterschiedlichen Disziplinen - angefangen vom schnellsten, vom weitesten bis hin zum schönsten und originellsten Fahrzeug können Preise gewonnen werden. Eine Altersbegrenzung für diesen Spaß gibt es nicht.

Doch wer denkt sich solche, doch etwas verrückten Spiele aus? Die Idee stammt aus Amerika. An den Colleges werden seit vielen Jahren Spaßolympiaden ausgetragen. "Es gilt das Gelernte spielerisch umzusetzen, und damit es auch Spaß macht, ist jede auch noch so außergewöhnliche Idee willkommen", weiß Mawick.

Doch nicht nur Kinder und Jugendliche finden Gefallen daran. Inzwischen gibt es richtige Fanclubs in Lübeck, die immer wieder neue Verbesserungs-ideen ausprobieren", schmunzelt Mawick. Beispielsweise wird einer Mausefalle ein Allradan-trieb verpaßt oder besonders leichte Materialien eingesetzt.

Wer jetzt Lust zum Mitma-chen bekommen hat und seine eigenen Basteltalente und Physikkünste unter Beweis stellen möchte, ist herzlich eingeladen, an einem Workshop teilzunehmen. Am Sonntag, 1. Feb- ruar, von 11 bis 16 Uhr erklären die Experten das Prinzip des Mausefallenrennens, zeigen, wie das Gefährt gebaut wird und geben Rat und Tips. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen und Anmeldung unter der Rufnum-mer 122 51 48.

Wettkampf entscheidet

Wer letztendlich die besten Bastel- und Tüftelideen hatte, entscheidet sich bei der Spaß-olympiade "Lübeck open" am Sonntag, 15. Februar, von 13.13 bis 16.16 Uhr in der Burgfeld-halle, Travemünder Allee. Die Startgebühr für jeden Teilneh-mer beträgt 2,50 Euro. Auch Kurzentschlossene können noch mitmachen, denn vor Ort sind alle notwendigen Materialien erhältlich. Infos unter Telefon
122 51 48 oder im Internet unter: http://www.mausefallenrennen.net

Der Erlös der Veranstaltung wird dem Verein Gesellschaft Weltkulturgut Hansestadt Lübeck gespendet.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de