Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 20. Januar 2004

Wagendemo für Erhalt der Walli

Kolonne zog friedlich zum Rathaus - Erklärung abgegeben

3110102.jpg
Wagendemo für Erhalt der Walli.; Foto: N. Neubauer

Lautstark ist die Wagendemo am vergangenen Freitag gewesen, aber friedlich. Zehn Wagen zogen in Begleitung von Polizei hupend zum Markt, um im Rathaus dem Bürgermeister und der CDU-Fraktion eine Erklärung zu übergeben, in der sie den Erhalt der "Alternative" auf der Wallhalbinsel fordern.

Verwaltungschef und Politiker haben die jungen Aktivisten zwar nicht angetroffen, doch Mitarbeiter des Rathauses versicherten, das Schreiben weiterzuleiten. "Wir werden die weitere Entwicklung aufmerksam beobachten und die Zerstörung dieses Freiraums für selbstbestimmtes, soziales und glückliches Leben und Arbeiten nicht dulden", heißt es in dem Schriftstück, auf dem rund 80 Wagenburgen aus ganz Deutsch-land sowie aus Nachbarländern aufgeführt sind.

Der Mietvertrag der Alternativen auf der Wallhalbin-sel läuft Ende Februar aus. In ihrer letzten Sitzung des vergangenen Jahres hatte die Bürgerschaft mit Stimmen der CDU beschlossen, daß die Walli, vorausgesetzt bestimmte Sicher-heitsfragen sind geklärt, einen marktüblichen Mietzins für das Gelände gegenüber der Musik- und Kongreßhalle zahlen soll.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de