Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ausgabe vom 20. Januar 2004

Für die Jugend in Klaipeda

Bauunternehmer spendet 10 000 Euro - Übergabe mit Oertling und Sünnenwold

3110202.jpg
Rolf Bruhn, Bauunternehmer Jochen Fasch, Peter Oertling, Peter Sünnenwold, Jochen Grund und Wolfgang Tietz (v.li) bei der Spendenübergabe.; Foto : Neubauer

Die Feier zum 25jährigen Bestehen seiner Firma fällt verhältnismäßig klein aus, dafür aber hat Bauunternehmer Jochen Fasch eine großzügige Spende gemacht: Einen symbolischen Scheck in Höhe von 10 000 Euro übergab er am vergangenen Donnerstag an Wolfgang Tietz, Vorsitzender des Jugendförder-vereins Lübeck-Klaipeda. "Ich wollte zum Firmenjubiläum einen angemessenen Betrag für etwas Sinnvolles spenden", sagte Fasch. Der Bauunternehmer wandte sich an den ehemaligen Stadtpräsidenten Peter Oertling und der schlug ihm vor, das Geld dem genannten Verein zukommen zu lassen. Gesagt, getan: Die Übergabe erfolgte mit allen Beteiligten im Büro des Stadtpräsidenten Peter Sünnenwold (CDU), der plant in diesem Jahr übrigens zwei Reisen nach Klaipeda: "Ich reise mit einer Wirtschaftsdelegation nach Litauen. Städtepartnerschaften müssen mit Leben gefüllt werden", sagte er gegenüber der SZ.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de