Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 22. Dezember 2009

Kindergesundheit ernst nehmen

Autorin: Roswitha Kaske

CDU

In seiner letzten Sitzung erreichte den Sozialausschuss der neue Kindergesundheitsbericht des Lübecker Gesundheitsamtes. Die Ergebnisse des Berichts zeigen, dass sich im Vergleich zu den statistischen Werten der 90er Jahre viele Veränderungen ergeben haben. Heute bestimmen vor allem chronische und hier insbesondere psychosoziale Erkrankungen die Erhebungen der kindlichen Krankheitsbilder. Kinder sind die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft, sie bedürfen eines besonderen Schutzes. Wir sind daher dankbar, dass ein Kindergesundheitsbericht die Entwicklungen aufzeigt und den politisch Verantwortlichen Hinweise darauf gibt, welche Schlussfolgerungen aus diesem Bericht zu ziehen sind. Die CDU-Fraktion hat daher noch im Sozialausschuss beantragt, dass die Stadtverwaltung aufzeigen möge, welche Maßnahmen bereits durch andere Konzepte wie z.B. "Aufwachsen in Lübeck", "Soziale Stadt" oder "Wohnen mit Kindern in der Stadt", aufgegriffen worden sind bzw. aufgegriffen werden und welcher Handlungsbedarf darüber hinaus noch besteht. Der Antrag ist einstimmig angenommen worden. Die Hansestadt Lübeck war in den letzten Jahren nicht untätig, was die Versorgung und gesundheitliche Sicherung unserer Kinder angeht. Vieles ist bereits in die Wege geleitet worden. Schon heute wissen wir allerdings auch, dass eine bessere Vernetzung der unterschiedlichen Angebote die Effizienz der eingesetzten Mittel erheblich steigern kann. Unser Ziel muss es sein, dass kein Kind in Lübeck aufgrund von sozialen Nachteilen an einer schlechteren Gesundheit leiden muss. Hierfür werden wir uns einsetzen.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de