Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 26. Mai 2019

Ausgabe vom 18. Mai 2004

Umfrage zu Lübecks Grün

Meinung der Bürger wichtig für Arbeit des Bereichs Stadtgrün und Friedhöfe

3280101.jpg
Wie beurteilen die Bürger Lübecks Grünflächen? Eine Online-Umfrage soll die Wünsche analysieren; Foto: M. Langentepe

Wie wichtig sind für die Lübecker Einwohnerinnen und Einwohner die Grünflächen, wie oft gehen sie in den Parks spazieren, wie beurteilen die Bürger die öffentlichen Grünanlagen? Auf diese und viele weitere Fragen erhofft sich der Bereich Stadtgrün und Friedhöfe eine Antwort bei einer Befragung, die seit gestern ausschließlich über das Internet läuft.

Ziel der Befragung ist es, wichtige Hinweise zur momentanen Akzeptanz und zu Wünschen zu erhalten - und zwar aus erster Hand von den Bürgerinnen und Bürger. "Die persönliche Meinung und Anregungen der Lübecker sind von Bedeutung für unsere zukünftige Arbeit", betont Rainer Wirz, Leiter des Bereichs Stadtgrün und Friedhöfe. Trotz des immer geringer werdenden Budgets der Hansestadt Lübeck, wolle man die Zufriedenheit der Bürger erhöhen, erklärt die stellvertretende Leiterin des Bereichs, Ellen Mey, den Hintergrund der Aktion. "Um das zu erreichen, wollen wir unsere Arbeit stärker an den Bürgerwünschen orientieren". Die Umfrage liefert dafür eine Grundlage.

Nur zehn Minuten

26 Fragen zu 15 Grünanlagen und Parks in der der Hansestadt hat der Bereich zusammengestellt. Neben den oben genannten Fragen können die Bürger auch Angaben machen, weshalb sie den Park besuchen, beispielsweise um zu entspannen, spazieren zu gehen, sportlich aktiv zu werden oder den Hund auszuführen. Ob die Gestaltung der Grünanlage als gelungen empfunden wird oder welche Gestaltungselemente, wie Sitzgelegenheiten, Wasserlandschaften, Kunstobjekte, Spielmöglichkeiten oder Freilaufflächen für Hunde, sich die Bürger wünschen, interessiert den Bereich Stadtgrün und Friedhöfe ebenfalls. Aber auch wie sicher sich die Bürger in den Grünanlagen fühlen, ist für den Bereich wichtig zu wissen.

"Lediglich fünf bis zehn Minuten dauert die Beantwor-tung aller Fragen", so Wirz. Dabei gibt es keine falschen oder richtigen Antworten - die persönliche Meinung zählt. Die Umfrage erfolgt anonym.

Schnell und kostengünstig

Die bundesweite Befragung zur Bürgerzufriedenheit mit dem Grünflächenwesen wird technisch durch das IKO-Netz der KGSt (Kommunale Gemein-schaftsstelle für Verwaltungs-vereinfachung) betreut und erfolgt in Zusammenarbeit mit der ständigen Konferenz der Garten-amtsleiter beim Deutschen Städtetag (GALK). Die Befragung erfolgt über das Internet. Damit hat das IKO-Netz der KGSt bereits mehrfach gute Erfolge erzielt. Obwohl über das Internet nur ein bestimmter Bevölkerungsteil erreicht wird, der statistisch nicht repräsentativ ist, liefert eine solche Befragung ihre Informationen schnell und kostengünstig und setzt Diskussionen über konkrete Verbesserungsmaßnahmen in Gang.

Der direkte Zugang zu dem Online-Fragebogen ist über die Homepage der Hansestadt Lübeck im Internet bis zum 13. Juni 2004 möglich: http://www.luebeck.de/

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de