Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 20. Juli 2019

Ausgabe vom 25. Mai 2004

Kinder durch Aufklärung schützen

Körpererfahrung und Sexualerziehung ist schon im Kindergartenalter wichtig

3290102.jpg
Die SZ verlost fünf CDs mit den Liedern des Musicals. Das einzige, was Leser tun müssen, ist am Donnerstag, 27. Mai., von 15 bis 15.15 Uhr die 122-13 07 anrufen, und hoffen, unter den ersten fünf zu sein!

Rund 1200 Kinder der Lübecker Kindertagesstätten sahen Mitte Mai das Musikmärchen "Nase, Bauch und Po" in der Musik- und Kongreßhalle. Spielerisch erlebten die Vier- bis Sechsjährigen zusammen mit Nina Nase, Balduin Bauch und Paule Po aufregende Abenteuer und entdeckten ganz nebenbei ihren eigenen Körper.

Sexualerziehung schon im zarten Kindergartenalter? wird sich manch einer fragen. "Die bewußte Wahrnehmung des eigenen Körpers ist Teil der Identitätsentwicklung und findet in den ersten sechs Monaten statt", erklärt Dorothea Wolf vom Bereich Kindertagesbetreuung der Hansestadt Lübeck. Die Kinder stellen die Fragen, suchen das Gespräch zu diesem Thema. "Und je offener man über dieses Thema spricht, desto geringer ist die Gefahr des Mißbrauchs für Kinder," führt Wolf aus. Denn dann lernen Kinder ganz normal darüber zu reden, können nein sagen. "Sie wissen, was ihnen gut tut und was nicht", so Wolf. Gerade im Rahmen der aktuellen Bildungsdiskussion sei es wichtig auch auf diese Fragen der Kinder einzugehen. Doch das fällt Eltern und Erziehern nicht immer leicht, denn es herrscht immer noch eine gewisse Scheu und Unsicherheit, wann und wie man Kinder aufklären soll.

Das Kindermusical bietet hierfür einen völlig neuen Ansatz. "Die Kinder werden positiv an Sexualität herangeführt", sagt Wolf. Spielerisch könnten sie durch diese Lernerfahrungen ein positives Körpergefühl entwickeln. Deshalb setzte sich der Bereich Kindertagesbetreuung in Zusammenarbeit mit Pro Familia Lübeck, der Gemeindediakonie, dem Dachverband freier Träger und der Caritas dafür ein, die Kinderliedertour, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung initiiert wird, nach Lübeck zu holen. Dank einer großzügigen Spende der Edith-Fröhnert-Stiftung war es möglich. Doch mit einer einmaligen Aktion ist das Thema nicht abgehandelt: "Fragen rund um das Thema Sexualität sind aus unterschiedlichen Anlässen regelmäßig Thema im Kindergarten", so Wolf. Unterstützen könnte die Arbeit die zum Musical begleitende Kindergartenbox voller Materialien und Anregungen - allerdings fehlt das Geld von 80 Euro pro Box. Wer die Kitas unterstützen möchte erhält weitere Informationen unter der Rufnummer 122 51 16.

Im Internet gibt es Informationen zum Thema unter http://www.liedertour.de

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de