Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 18. April 2019

Ausgabe vom 19. Mai 1998

Editorial

0250110.gif

Gelegentlich brauchen sogar Schwer- intellektuelle eine Pause. Deshalb hat Jonas Geist den Bau des gewissen Herrn Kafka zunächst verschlossen und Platz gemacht für neue hochgeistige Ergüsse, die vermutlich etwas leichter verdaulich sind. Kafka meets Koslowski, würde man neudeutsch ankündigen, wenn man seinen Leserinnen und Lesern mitteilen möchte, daß sich in der heutigen Ausgabe auf Seite 4 Michael Augustin vorstellt - das heißt, eigentlich stellt der gebürtige Lübecker, der mittlerweile in Bremen lebt, weniger sich, als vielmehr jenen uns bisher unbekannten und schon deshalb interessanten Herrn Koslowski vor, der nun in Absprache und Abwechslung mit Jonas Geist all jene zu begeistern versucht, für die Kultur erst weit oberhalb des Musikantenstadls beginnt.

Obwohl, die Anhänger des puritanischen Flügels innerhalb unseres städtischen welt(hoch)kulturellen Adels könnten vielleicht doch kopfschüttelnd und naserümpfend auf unseren Koslowski herniederschauen, wenn dieser von seinen alkoholischen Selbstversuchen berichtet oder ungeniert Klassiker zitiert ("Mehr Licht").

Sei's drum, wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und außerdem: Angst und bange war der Redaktion der SZ noch nie. Man könnte es auch mit Schiller sagen: Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt. In diesem Sinne: Ein pures kulturelles Lesevergnügen, nicht nur auf Seite 4, wünschtIhre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de