Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 24. Juli 2019

Ausgabe vom 06. September 2004

Editorial

3440110.gif

Mein lieber Herr Gesangverein, entfährt uns in der Redaktion beim Lesen einer Mitteilung der Kollegen des Fundbüros. Wie bitte schön ist es möglich, sein Surfbrett zu verbaseln (verbaseln darf man jetzt nicht nur sagen, sondern auch schreiben: der Duden hat dies hübsche Wort in seiner neuen Ausgabe übernommen)?

Sein Surfbrett verschludern? Wie geht das an?

Abgesehen davon, daß so ein Sportgerät ja keine unerhebliche Größe hat, einige Kilos wiegt und auch nicht gerade als handlich zu bezeichnen ist, würde doch ein richtig cooler Surfer niemals sein liebstes Brett liegenlassen, sagen wir mal im Park, an der Tanke oder anderswo!

Aber man weiß ja nie, wie das Leben so spielt, welche Zufälle und Kräfte eine Rolle spielen beim Verlust eines geliebten und geschätzten Surfbrettes etwa.

Jedenfalls raten wir dem Surfer, der nun auf dem Trockenen sitzen dürfte, sowie allen anderen, die etwas verloren oder verbaselt haben, beim Fundbüro in der
Dr.-Julis-Leber-Straße 46/48 einmal vorbeizuschauen.

Ihre SZ-Redaktion

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de