Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 16. Juli 2019

Ausgabe vom 06. September 2004

"Kulturhauptstadt" zerstört sich selbst

Bündnis 90 / Die Grünen

3440812.jpg
Autor: Bernd Möller

V.i.S.d.P: Bernd Möller

Demnächst könnte eines der letzten idyllischen und historischen Hafen- und Handels-Areale am Rande der Altstadt verschwinden.

An der Wallstraße sah die Stadtplanung noch 2002 eine städtebauliche Aufwertung und eine zurückhaltende Bebauung der stadteigenen Grundstücke in der Nähe des Malerwinkels vor. Das Denkmal-Ensemble Nr. 25 sollte erhalten werden. Allerdings sanierte die Stadt diese Gebäude nicht, sondern ließ sie weiter verkommen.

Als seit 2003 die Finanznot der städtischen KWL bedrohlich zunahm, warfen LokalpolitikerInnen der großen Parteien alle stadtplanerischen Ziele für dieses Gebiet um. Folgerichtig hat die Bürgerschaft soeben gegen unsere Stimmen den Verkauf, den Abriß und eine intensive Villenbebauung beschlossen. Der Erlös soll in die Kasse der KWL fließen.

Der Vorschlag einer Bürgerinitiative, das Terrain zu erwerben, die Gebäude zu sanieren und zu Kultur- und Gewerbezwecken zu nutzen, stieß bei der Bürgerschaftsmehrheit auf taube Ohren.

Deutlich wird daran:

- Die Stadt gibt stadtplanerische Steuerungsinstrumente (z. B. über Verpachtung) aus der Hand. Sie verliert Eigentum und fördert "Schattenhaushalte" (z. B. über die KWL).

- Die Bürgerschaft ist mehrheitlich unsensibel gegenüber städtebaulichen und kulturpolitischen Werten. Der Reiz der Verbindung von alter Substanz und neuem - warum nicht künstlerischem? - Leben wird dort nicht begriffen.

- Eine Stadt, die ihre historische Bausubstanz als Teil ihrer "breiten kulturellen Basis" (Senatorin Borns) ständig anpreist, sie aber gleichzeitig ruiniert, ist als "Europäische Kulturhauptstadt" - Kandidatin unglaubwürdig.

Wir GRÜNEN unterstützen weiter eine einfühlsame Planung, den Erhalt des Bestands und eine Prüfung der Vorschläge der Bürgerinitiative.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de