Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 16. Juni 2019

Ausgabe vom 20. September 2004

Den Nachbarn kennenlernen

Ostseeraum steht im Fokus des Schulwettbewerbs 2004 - 45 000 Euro Preisgeld

3460101.jpg
Preisträger des vergangenen Jahres: Habibe und Zehra der 7a der Grund- und Hauptschule Vorwerk ergatterten im vergangenen Jahr mit ihrer Klasse einen Preis in Höhe von 6000 Euro. Die Schule kaufte davon zwei Kletterwände sowie Sitzgelegenheiten.;Foto: N. Neubauer

Jetzt können die Schülerinnen und Schüler loslegen und ihren Beitrag für den Schulwettbewerb 2004 erarbeiten: Den offiziellen Startschuß haben am vergangenen Dienstag Schirmherr Bürgermeister Bernd Saxe (SPD), Schulsenatorin Annette Borns (SPD), Jury-Vorsitzender Ulrich Meyenborg, Torsten Wirth von der Edith-Fröhnert-Stiftung und Eberhard Arent vom Fachbereich Kultur gegeben.

Saxe lobte die Themenwahl des diesjährigen Wettbewerbs, der sich mit "Unseren Nachbarn im Ostseeraum" befaßt. Das Thema sei für Lübeck in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht seit Jahrhunderten aktuell. "Unsere Identität schöpfen wir aus dem Wasser." Dies verbinde uns mit den Menschen der Ostseeanrainerstaaten.

Zwar gibt es den Wettbewerb erst seit zwei Jahren - die Edith-Fröhnert-Stiftung lobte ihn mit Hilfe von Sponsoren und in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Lübeck nun zum dritten Mal aus - doch hat sich längst herumgesprochen, wie gewinnbringend eine Teilnahme sein kann: Machten im ersten Jahr lediglich 13 Schulen mit, waren es im vergangenen Jahr bereits 20. Es geht um viel Geld, mit dem der Schulhof verschönert, der Computerraum erweitert oder neue Sportgeräte angeschafft werden können: 45 000 Euro gilt es zu verteilen (je drei Preise á 8000, 5000 und 2000 Euro).

Gewinnbringend ist aber nicht nur das Preisgeld, so Volker Langenbach, Schulleiter der Kahlhorst-Schule, eine der Preisträgerinnen des vergangenen Jahres: "Der Wettbewerb hat für eine Menge Begeisterung in der Schule gesorgt. Der eigentliche Gewinn war das Gefühl, gemeinsam etwas geleistet zu haben." Das ging offenbar auch anderen Schulen so: Eine Reihe fragten bereits im Fachbereich Kultur an, wann es denn endlich losgehe mit dem diesjährigen Wettbewerb.

An dem Wettbewerb 2004 "Unsere Nachbarn im Ostseeraum", mit dem die Initiatoren auch den Kontakt zwischen den Schülern, Lehrern und Eltern stärken sowie eine Identifikation mit ihrer Schule vertiefen wollen, können alle Lübecker Schulen teilnehmen. Anmeldeschluß ist am 17. Dezember, Abgabeschluß für die Dokumentation der Projekte ist der 28. Februar des kommenden Jahres. Für die Beurteilung spielen die Qualität und der Umfang des Projektes (unter Berücksichtigung der Schulart und des Alters), die Kreativität bei der Umsetzung und der Beteiligungsgrad innerhalb der Schule einschließlich der Eltern eine Rolle.

Informationen sind im Internet unter http://www.froehnert-stiftung.de/aktuelles.html zu finden. Ansprechpartner ist Eberhard Arent, Mitarbeiter im Fachbereichsdienst im Fachbereich Kultur, unter der Rufnummer 122-57 40.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de