Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 21. Juli 2019

Ausgabe vom 05. Oktober 2004

Freunde und Feinde im Ostseeraum

Deutsch-dänische Ausstellung - 400 Exponate illustrieren Leben vor Jahrhunderten

Freunde und Feinde - Alltagsleben an der Ostsee 700-1200, heißt eine Ausstellung, die noch bis zum 12. Dezember im Kulturforum Burgkloster zu sehen ist. Die Ausstellung des Bereichs Archäologie der Hansestadt Lübeck ist in enger Zusammenarbeit mit dänischen Archäologen aus dem Storstrøms Amt, einer süddänischen Amtskommune mit 261 00 Einwohnern (Verwaltungssitz: Nykøbing auf Falster), entstanden.

Die Ausstellungsmacher haben mehr als 400 Exponate zusammengetragen, die noch nie vorher zusammen zu sehen waren. Sie illustrieren das Leben im Ostseeraum in den Jahren zwischen 700 und 1200 n.Chr.

"Wer bin ich?"

Zu dieser Zeit bildete unsere Region eine Kontaktzone zwischen Slawen, Sachsen und Dänen. In der Ausstellung werden daher auch Spiegel aufgestellt sein, in denen sich der Besucher betrachten und darüber nachdenken kann, wo er selbst im heutigen Grenzgebiet zwischen Dänemark, Deutschland und Polen steht. Hvem er jeg? Wer bin ich? Kto ja jestem?

Münzen, Waagen und Gewichte zum Abwiegen von Edelmetall, kunstfertige Schmuckstücke, elegant verzierte Knochenkämme, Musikinstrumente, Spielsteine, Perlen und vieles mehr erzählen von Handel und Handwerk. Besonders hinzuweisen ist auch auf die mit Runeninschriften versehenen Tierknochen aus Alt Lübeck und Vordingborg.

Neben Originalfunden wird es eine ganze Reihe von Modellen und Kopien geben: Rekonstruierte Trachten sowie Modelle eines Handelsschiffs und von Werkstätten aus Alt Lübeck und Vester Egesborg.

Die Ausstellung ist Teil des INTERREG IIIA-Projekts "Kulturbrücke über den Belt", das von der EU mitfinanziert wird. Es ist eine gemeinsame Ausstellung von Archäologen des Bereichs Archäologie der Hansestadt Lübeck südlich und vier archäologischer Museen auf den dänischen Inseln Lolland, Faltser und Møn nördlich des Fehmarn Belts.

Zweisprachiger Katalog

Zu der Ausstellung ist ein zweisprachiger Katalog mit Beiträgen dänischer und deutscher Archäologen und Historiker erschienen, in dem auch eine Auswahl der schönsten Exponate näher beschrieben wird. Mit Erfolg wurde die Ausstellung bereits vom 16. Juni bis 31. August 2004 in Nykøbing auf Falster gezeigt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de