Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. April 2019

Ausgabe vom 19. Mai 1998

Neuer Generalintendant erst im Jahr 2000

Der neue Generalintendant des Theater Lübeck wird wohl nicht 1999, sondern erst zur Saison 2000/2001 sein Amt antreten: Kultursenator Ulrich Meyenborg will einer dringenden Empfehlung der Findungskommission folgen und dem Aufsichtsrat der Theater GmbH vorschlagen, die Position erst dann zu besetzen. Die Findungskommission hatte in in vier Zusammenkünften die 106 Bewerbungen gesichtet und mit einigen Kandidaten Vorstellungsgespräche geführt. Daraufhin war sie zu dem Ergebnis gekommen:Da durch die Schwierigkeiten bei der Umwandlung des Theaters in eine GmbH große Zeitverluste aufgetreten waren und die Berufung des neuen Theaterchefs somit frühestens Mitte Juni erfolgen könne, sei der Termin zu knapp, daß ein neuer General-intendant noch die Saison 1999/2000 mit der gebotenenen Sorgfalt vorbereiten könne. Die Findungskommission bleibt im Amt, und Meyenborg erwartet auch qualifizierte Nachbewerbungen. Die Wahl soll nun auf September/Oktober gelegt werden.Verbunden mit dem Vorschlag an die Theater GmbH ist die Empfehlung, den Vertrag mit dem amtierenden Generalintendanten um ein Jahr zu verlängern.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de