Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 20. August 2019

Ausgabe vom 09. November 2004

Ein Reigen voller Sinfonie

46. Nordische Filmtage voller Erfolg - Prominenz kam zur Eröffnung

3530101.jpg
Strahlende Gesichter bei der Eröffnung der Nordischen Filmtage: Ministerpräsidentin Heide Simonis mit Stadtpräsident Peter Sünnenwold (oben) sowie Linde Fröhlich (künstlerische Leitung der NFL) und Pressesprecher der NFL Stephen Locke.

Die Prominenz war gekommen und feierte mit Politikern, Schauspielern und Gästen. Die Eröffnung der Nordischen Filmtage Lübeck standen unter einem guten Stern. Kulturministerin Annette Borns lobte in ihrer Eröffnungsrede den "Austausch gelebter Praxis" und "den Bürgersinn als herausragendes Merkmal der Hansestadt Lübeck". Heide Simonis, Ministerpräsidentin Schleswig-Holsteins folgte der Einladung zu den NFL und bezeichnete die Filmtage "als eine Veranstaltung grenzenloser Freiheit. Kino soll unterhalten, und es darf auch gelacht werden!".

Nach dem Eröffnungsfilm und Roadmovie "Honey Baby" im Cinestar ging es weiter zum Filmfest in die Musik- und Kongresshalle, um bei Sekt und Buffet vom Radisson SAS Hotel die NFL gebührend einzuläuten. Bürgermeister Bernd Saxe begrüßte die Gäste., unter denen sich auch der Direktor des NDR-Landesfunkhauses Schleswig-Holstein Friedrich-Wilhelm Kramer, Mit-Hauptdarstellerin Irina Björklund, Kai Wiesinger, der eine Nebenrolle in "Honey Baby" spielte, und Regisseur Mika Kaurismäki zu mischten.

Das ganze Wochenende über strömten zahlreiche Kino-Freunde in die Stadthalle und das Kino Hoffnung. Zudem bereicherten Workshops und Empfänge das vielfältige künstlerische Programm der NFL.

Und dies sind die Preisträger der Kategorien:

NDR-Förderpreis, dotiert mit 12.500 Euro geht an: "Illusive Tracks" (Peter Dalle)

Publikumspreis der Lübecker Nachrichten für einen Spielfilm aus dem Hauptprogramm der Nordischen Filmtage geht an: "Illusive Tracks" von Peter DalleBaltischer Filmpreis für einen nordischen Spielfilm: "Lasset die Kinder" von Paprika Steen

Kinderfilmpreis der Nordischen Filminstitute für einen Kinder- oder Jugendfilm "Die Farbe der Milch" (Torun Lian)

Kirchlicher Filmpreis dotiert mit 2.500 Euro: "Uno" (Aksel Hennie)

Dokumentarfilmpreis der Lübecker Gewerkschaften dotiert mit 2.500 Euro: "Rotweinrock und Lammfellmantel" (Hannah Metten und Jan Gabbert)

Preis der Kinderjury für einen Kinderfilm (bis 12 Jahren) dotiert mit 2.500 Euro: "Rotznasen" von Giacomo Campeotto

ComLine-Preis für den besten Kurzfilm im Filmforum Schleswig-Holstein: "Norden" von Britt Dunse

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de