Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 19. April 2019

Ausgabe vom 09. November 2004

Auf die Aktie, fertig, los...!

Bernd Saxe erwirbt erste Kulturaktie - Zahlreiche Persönlichkeiten eifern ihm nach

3530102.jpg
Ralf Niederdränk, Regionalfilialleiter des Privatkundengeschäfts berreicht Bernd Saxe die erste Kulturaktie; Foto: M. S. Niemann

Er ist derjenige, der die Kulturaktie Nr. 1 sein eigen nennen kann und diese vergangene Woche zum Preis von 250 Euro erwarb: Bürgermeister Bernd Saxe. "Es ist die zweite Aktie meines ganzen Lebens", sagte er vergangene Woche in der Commerzbank Lübeck. Ab sofort kann die Aktie gegen eine Spende von 150 Euro in allen Filialen der Commerzbank in der Hansestadt und der Region (Bad Schwartau, Bad Oldesloe, Neustadt in Holstein und Mölln) käuflich erworben werden. Die Kulturaktie ist keine Aktie im Sinne des Wertpapiergesetzes, sondern ein neuer Weg, Geld für die Bewerbung Lübecks als Kulturhauptstadt Europas 2010 zu sammeln.

Auch Kultursenatorin Annette Borns beteiligte sich am "Börsengang" der Aktie. Ebenfalls zum Vorzugspreis sicherten sich weitere Persönlichkeiten die ersten Kulturaktien: Ute Erdsiek-Rave, Ministerin für Kultur des Landes Schleswig-Holstein; Annette Borns, Kultursenatorin der Hansestadt Lübeck; Gabriele Hiller-Ohm, Bundestagsabgeordnete; Wolfgang Baasch, Landtagsabgeordneter; Dr. Helmuth Pfeifer, Vorsitzender der Possehl-Stiftung; Gerd Rischau, stv. Vorsitzender der Possehl-Stiftung; Renate Menken, stv. Direktorin der Gemeinnützigen; Björn Engholm, Ministerpräsident a. D.; Peter Reinhardt, SPD-Fraktionsvorsitzender sowie sein Stellvertreter Frank-Thomas Gaulin. Sie alle erhielten als "Wertpapier" einen Kunstdruck in limitierter Auflage von 1000 Stück.

Die Idee für die Kulturaktie hatte der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Jan Lindenau. "Es gibt viele Leute, die nicht wissen, wie sie sich für die Bewerbung der Hansestadt einbringen können", so Lindenau. Die Kulturaktie biete die Möglichkeit, die persönliche Unterstützung der Bewerbung durch eine Spende zu dokumentieren. Weitere Informationen gibt es unter www.kulturaktie.de oder per E-Mail info@kulturaktie.de.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de